Dieses Bild hat keinen alternativen Text.
Matthias Heyde/ Fraunhofer Fokus

Ganzheitliche Lösungen für die Öffentliche Sicherheit

In interdisziplinären Projektteams entwickeln wir Technologien für die frühzeitige Gefahrenerkennung und Bevölkerungswarnung im öffentlichen und privaten Sektor sowie für die Vernetzung von Leitstellen- und Krisenmanagementsystemen. Nationale und europäische Forschungsprojekte bilden darüber hinaus den Rahmen, um die technologischen Grundlagen neuer Sicherheitslösungen für Anwender aus Sicherheitsorganisationen und Privatwirtschaft zu schaffen. Dabei berücksichtigen wir neuste Ansätzen und Lösungen, z.B. aus der Kryptologie, der künstlichen Intelligenz (KI) und 5G, und arbeiten Fraunhofer-übergreifend und interdisziplinär mit international renommierten Wissenschaftlern und Anwendern zusammen.

Im safety lab werden die Ergebnisse gemeinsam mit namhaften Industriepartnern realitätsnah demonstriert und unter verschiedenen Gesichtspunkten – organisatorisch, technisch, rechtlich, sozialwissenschaftlich – evaluiert. In moderierten Führungen schafft dieser lebendige Demonstrationsraum Möglichkeiten für den fachlichen Austausch und ebnet Technologien den Weg in den praktischen Einsatz.

Forschung & Entwicklung

  • Konzepte für vernetzte Sicherheitslösungen
  • Lösungen für integrierte und vernetzte Leitstellen der Gefahrenabwehr
  • Gefahrenabwehrsysteme für Einsatzkräfte, Bevölkerung und Industrie
  • Konzepte und Demonstratoren zur Mobilisierung von Bürgern in der Gefahrenabwehr
  • Konzepte für barrierefreies Warnen
  • Neue Techniken im Bereich situationsbezogener Gefahrenabwehrprozesse
  • Verknüpfung von Sensorik und Aktorik in Gefahrenabwehrprozessen
  • Flexible Raum-Zeit-Ereignisverarbeitung für die Detektion komplexer Gefahren
  • Ontologie und Wissensmanagement für Europäische Sicherheitsforschung