5G-Evolution hin zu 6G

Mit Blick auf die 5G-Evolution in Richtung 6G und damit einhergehende neue Technologien wie Edge Computing, nichtterrestrische Netzwerke, OpenRAN und THz RAN, arbeitet NGNI an echtzeitfähigen, Software-basierten Kommunikationsplattformen. Sie ermöglichen hochgradig angepasste, aber offene Mobilfunknetze, z. B. private Campusnetze für die intelligente Produktion oder öffentliche Sicherheit. 
NGNI bietet ein 3GPP-Standard-basiertes Kernnetz, das eine Standalone-Architektur unterstützt und mit verschiedenen Fronthaul- und Backhaul-Netzen integriert werden kann, darunter Time Sensitive Networking (TSN) und Satellitennetze. Darüber hinaus arbeitet das NGNI-Team an einer automatisierten Ende-zu-Ende-Orchestrierung und -Verwaltung von Kommunikationsnetzen mittels KI/ML, um zukünftige Geschäftsmodelle und Netzbetriebsarten zu unterstützen.