Modell für Offene Urbane Plattform

Erscheinungsdatum: 11. Dez. 2017

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat ein Referenzarchitekturmodell für die Entwicklung integrierter digitaler Smart-City-Lösungen angenommen.

Quelle: Kommune21
Link:

Berliner Häftlinge können jetzt im Internet surfen

Erscheinungsdatum: 11. Dez. 2017

Häftlinge der JVA am Heidering (647 Plätze) erhalten noch im Dezember 2017 erstmals Internetzugang. Spezialisten des Fraunhofer-Instituts haben sie so konfiguriert, dass Missbrauch angeblich unmöglich ist.

Quelle: B.Z.
Link:

Für mehr Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

Um sie in Gefahrenfällen zu informieren, nutzt die Polizei Hessen für den Frankfurter Weihnachtsmarkt das Handy-Warnsystem KATWARN.

Quelle: manage IT
Link:

Algorithmen entscheiden über Leben. Zeit, sie zu regulieren.

Erscheinungsdatum: 05. Dez. 2017

Unter der Leitfrage »Unberechenbar?« fand Ende November im Fraunhofer FOKUS eine Konferenz zu Algorithmen und Automatisierung in Staat und Gesellschaft statt.

Quelle: Netzpolitik.org
Link:

GovCamp Vienna 2017: Verwaltung verbessern

Erscheinungsdatum: 04. Dez. 2017

Prof. Peter Parycek, Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT, unterstützte das GovCamp 2017 in Wien, bei dem neue Ideen für Partizipation, Verwendung von Open Data und mehr Transparenz für eGovernment und Smart City generiert wurden.

Quelle: computerwelt.at
Link:

IoT – Das Rückgrat der Digitalisierung

Erscheinungsdatum: 30. Nov. 2017

Ein Highlight im Konferenzprogramm der Cebit 2018 ist sicherlich Prof. Ina Schieferdecker, Leiterin des Fraunhofer FOKUS in. Am 12. Juni, spricht sie auf der Expert Stage in Halle 13 über die aktuellen Herausforderungen beim Einsatz von IoT-Anwendungen.

Quelle: MM Maschinen Mark
Link:

Automatisierung in der Verwaltung

Erscheinungsdatum: 27. Nov. 2017

Prof. Peter Parycek zeigte der ÖFIT-Konferenz des von ihm geleiteten Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT), wie Data Analytics Politik und Verwaltung unterstützen können. Der Beitrag fasst einige wichtige Aussagen der Konferenz zusammen.

Quelle: Behördenspiegel
Link:

Die neue Datenschutzgrundverordnung

Ethik im Internet

Erscheinungsdatum: 25. Nov. 2017

Auf der Konferenz des Fraunhofer Fokus Instituts in Berlin ging es um Maschinenlernen, Algorithmen bei Regierung und Verwaltung. Die beim Oxford Internet Institute arbeitende Juristin Sandra Wachter sprach auf der ÖFIT-Konferenz und im Interview nach der Veranstaltung über die im Frühjahr nächsten Jahres EU-verbindliche Datenschutzgrundverordnung.

Quelle: Deutschlandfunk

App für Helfer

Erscheinungsdatum: 24. Nov. 2017

Das Land Berlin will ab kommendem Jahr die Smartphone-App KATRETTER zur Verfügung stellen, welche freiwillige Helfer in Notfällen oder Krisensituationen entsprechend ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten erreicht und koordiniert und von Fraunhofer FOKUS entwickelt wurde.

Quelle: Kommune21
Link:

Sensoren, Daten, Algorithmen: Regieren nach Zahlen oder das Ende des Politischen

Erscheinungsdatum: 20. Nov. 2017

Resa Mohabbat Kar, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kompetenzzentrum Öffentliche IT, diskutiert in seinem Gastbeitrag mögliche Auswirkungen der Digitalisierung und Automatisierung auf Politik, Verwaltung und Gesellschaft.

Quelle: Heise online
Link:

5G: Das Rechen-Netz

Erscheinungsdatum: 11. Nov. 2017

Die kommenden 5G-Netze übernehmen viel mehr Serverfunktionen als herkömmliche Mobilfunknetze, um zeitkritische Datenverarbeitungen zu beschleunigen. Der Artikel berichtet vom achten Fuseco Forum, das jährlich von Fraunhofer FOKUS organisiert wird. 

Quelle: teltarif.de
Link:

5G-Netze werden erst weit nach 2020 fertig werden

Das nächste Netz kommt in Phasen. 2020 werden wir allenfalls einen Teil dessen sehen, was die neuen Netze können.

Erscheinungsdatum: 10. Nov. 2017

Teltarif im Gespräch mit Prof. Thomas Magedanz über 5G.

Quelle: teltarif.de
Link:

Berlin entwickelt App für freiwillige Helfer

Erscheinungsdatum: 10. Nov. 2017

KATRETTER basiert auf der Warn-App KATWARN und erreicht und koordiniert freiwillige Helfer mobil und ortsgenau in Notfällen oder Krisensituationen

Quelle: B.Z. Berlin
Link:

Staat und Gesellschaft auf Autopilot?

Erscheinungsdatum: 01. Nov. 2017

Zu einer Konferenz über Algorithmen und die Automatisierung laden das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) und das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme im November ein.

Quelle: Kommune 21, Behörden Spiegel (Print)
Link:

Digitale Therapie

Erscheinungsdatum: 01. Nov. 2017

Das Projekt »Telecura« unterstützt Parkinson-Erkrankte dabei, auch nach dem Klinikaufenthalt aktiv zu bleiben. Die Patienten melden sich über ein Tablet an und erhalten per Videoschalte Therapiesitzungen. Das Neurologische Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen und Parkinson in Beelitz, hat das Projekt ins Leben gerufen und mit Hilfe von Fraunhofer FOKUS realisiert.

Quelle: Potsdam TV
Link:

Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen

Erscheinungsdatum: 09. Okt. 2017

Die Forscher des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer FOKUS beschäftigen sich seit vielen Jahren mit dem hochautomatisierten und vernetzten Fahren und haben im europäischen Projekt RobustSENSE mit 14 Partnern eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden.

Quelle: HANSER Automotives
Link:

»Das finden Sie nirgends auf der Welt«

IT-Professorin über neues Internet-Institut

Erscheinungsdatum: 04. Okt. 2017

Ina Schieferdecker, FOKUS-Institutsleiterin und Gründungsdirektorin des Weizenbauminstituts für die digitale Vernetzung, über dessen Ziele und Aufgaben.

Quelle: taz
Link:

Anschlussfähig?

Erscheinungsdatum: 21. Sept. 2017

Ina Schieferdecker, Leiterin des Fraunhofer-Instituts FOKUS, fordert in diesem Artikel einen Strategen direkt im Bundeskanzleramt, der den Ministerien übergeordnet sein soll: »Er muss mit einem breitaufgestellten Digitalisierungsrat zusammenarbeiten, der gesellschaftliche Implikationen mitdenkt.«

Quelle: WIRED (Print)

Mit Handydaten gegen überfüllte Züge

Erscheinungsdatum: 05. Sept. 2017

Je vernetzter eine Stadt ist, desto unmittelbarer müssen Daten vorliegen. Das ist der Kerngedanke hinter „Smart Cities“, zu denen Ilja Radusch am Fraunhofer-Institut für Offene Informationssysteme forscht. Seine Forschung liefert Erklärungen zu zentralen Fragen, die auch im Projekt „ProTrain“ noch geklärt werden müssen: Wie kann die Kommunikation mit den Fahrgästen gelingen und warum sollten sie sich auf längere oder unbekannte Wege einlassen, nur um das Gesamtsystem optimaler auszulasten?

Quelle: Digital Present / Tagesspiegel
Link:

Leitplanken für die Digitalisierung 

Deutsches Internet-Institut eröffnet

Erscheinungsdatum: 22. Sept. 2017

Am 21. September wurde in Berlin das »Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft« eröffnet. Im Wettbewerb um den zukünftigen Standort des Deutschen Internet-Instituts im Mai 2017 hatte sich das Konsortium aus Berliner und Brandenburger Forschungseinrichtungen, zu dem auch Fraunhofer FOKUS gehört, durchgesetzt.

Quelle: Süddeutsche Zeitung u.a.
Link:

Ramona Pop eröffnet neues Zentrum für das Internet der Dinge

»Digital Hubs« in Berlin

Erscheinungsdatum: 19. Sept. 2017

In Berlin entsteht der Digital-Hub für IoT und FinTech »H32«. Gemeinsam mit Berlin Partner, der Factory, den Company Buildern FinLeap und Next Big Thing, setzt das Fraunhofer Leistungszentrum Digitale Vernetzung die Initiative um.

Quelle: Der Tagesspiegel (Print)

KATWARN: Pilotprojekt warnt mehrsprachig

Erscheinungsdatum: 19. Sept. 2017

Zum Oktoberfest in München startet das Warnsystem KATWARN ein Pilotprojekt mit Fremdsprachen. Mit einem speziellen Themen-Abo bietet die App bei Gefahren rund um das Festgelände behördliche Warnungen auf Deutsch, Englisch und Italienisch an. 

Quelle: Kommune 21
Link:

Deutsches Internet-Institut zieht in die City West

Erscheinungsdatum: 18. Sept. 2017

Im Wettbewerb um den Standort des »Deutschen Internet-Instituts für die vernetzte Gesellschaft« hatte sich das Konsortium aus Berliner und Brandenburger Forschungseinrichtungen, zu dem auch Fraunhofer FOKUS gehört, durchgesetzt. Als Standort wurde nun die City West, in unmittelbarer Nähe zu Technischer Universität und Universität der Künste, festgelegt. 

Quelle: Berliner Morgenpost
Link:

Abschied vom Bananen-Prinzip

Erscheinungsdatum: 08. Sept. 2017

FOKUS-Institutsleiterin Ina Schieferdecker erläutert, welche Schritte zur Sicherung von Softwarequalität notwendig sind und warum dieser Aspekt bei der Softwareentwicklung eine entscheidende Rolle spielt.

Quelle: Wirtschafts Woche

Rundum-Erlebnisse mit dem Fernseher

Erscheinungsdatum: 07. Sept. 2017

Auf der IFA 2017 stellte der Geschäftsbereich Future Applications and Media des Fraunhofer FOKUS seine Lösung für interaktive 360° Videos auf dem Smart-TV vor.

Quelle: Neue Züricher Zeitung
Link:

»Digital Twin«: Die voll vernetzte Zweit-Fabrik in der VR-Brille

Erscheinungsdatum: 06. Sept. 2017

Durch das 5G-Testbed Berlin haben interessierte Betriebe bereits die Möglichkeit ihr Produkt oder ihre Dienstleistung im Hinblick auf aktuelle und zukünftige Ver­netzungs­möglich­keiten testen. Federführend beim 5G-Testbed Berlin sind die Institute Fraunhofer FOKUS, Fraunhofer HHI, die Telekom, Vodafone und die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH.

Quelle: teltarif.de
Link:

Fahrzeug denkt, Leitstelle lenkt

Erscheinungsdatum: 02. Sept. 2017

»Fahrerlose Autos kommen schneller als gedacht, wenn Straßen, Ampeln und Funknetze helfen«. An der Umsetzung dieses Zusammenspiels forscht der Geschäftsbereich Smart Mobility vom Fraunhofer-Institut FOKUS in den vorgestellten Projekten.

Quelle: Süddeutsche Zeitung (Print)

Die machen das MORGEN

Erscheinungsdatum: 20. Aug. 2017

FOKUS-Institutsleiterin Ina Schieferdecker erläutert die wichtigsten Fragen der Forschung zur Digitalen Vernetzung am Fraunhofer FOKUS und dem neu gegründeten Internet Institut.

Quelle: Welt am Sonntag

Forscher simulieren autonomen Verkehr

Erscheinungsdatum: 07. Aug. 2017

Autohersteller, Verkehrsbetriebe und Forschungsinstitute entwickeln in einem gemeinsamen Projekt eine hybride Straßeninfrastruktur, die für einen effizienten und sicheren Mischverkehr bestehend aus konventionellen und hochautomatisierten Fahrzeugen sorgt.

Quelle: Automobilwoche | CarIT
Link:

Sicherer Datenreichtum durch Dateneigentum

Erscheinungsdatum: 03. Aug. 2017

Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer FOKUs, stellt auf dem »Zukunftsforum Datensouveränität« eine Studie zur »Eigentumsordnung von Mobilitätsdaten« vor.

Quelle: Behördenspiegel
Link:

Autonomes Parkhaus

Erscheinungsdatum: 26. Juli 2017

Das autonome Fahren geht in die Testphase. In diesem Jahr startet in Berlin ein Pilotprojekt zum autonomen Fahren mit Beteiligung von Fraunhofer FOKUS. An der Straße des 17. Juni werden an 16 Ampelanlagen kleine Funkmodule montiert, die mit autonom fahrenden Autos kommunizieren können.

Quelle: Die Welt
Link:

Polizei versendet erfolgreich ersten Probealarm

Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017

Ein erster hessenweiter Probealarm der Polizei über die Handy-App „Katwarn“ ist laut Innenministerium erfolgreich verlaufen.

Quelle: E-Government Computing
Link:

Internet mit 5G-Geschwindigkeit

Eine ständig vernetzte Welt

Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017

Thomas Magedanz, Leiter des Geschäftsbereichs Software-based Networks am Fraunhofer FOKUS beschäftigt sich seit Jahren damit, wie die wachsende Zahl von Geräten, Informationen schneller verarbeiten und transportieren könnten. Seine größte Hoffnung liegt auf dem neuen Übertragungsstandard 5G.

Quelle: Berliner Zeitung
Link: