LaBeCo

Psychosoziales Lagebild der Bevölkerung während der Corona-Pandemie 

01. Jan. 2021 bis 31. Dez. 2021

Im Projekt LaBeCo wird auf Basis bereits durchgeführter sozialwissenschaftlicher Studien ein psychosoziales Lagebild für Deutschland in der Coronakrise erstellt. Im Kern erfolgt zunächst eine qualitative Metaanalyse, deren Ziel es ist, bestehende und seit Beginn der Coronakrise erfolgte wissenschaftliche Studien zu den Themen Risiko- und Sicherheitswahrnehmung, Bewältigungsstrategien, Nutzung technischer Unterstützungsressourcen zur Verbesserung des psychischen Befindens (wie die Corona App), soziale Implikationen (Einsamkeit usw.), Einschätzungen zur Krisenbewältigung durch Politik und BOS zu recherchieren, zu systematisieren und in Bezug zu setzen. Im Ergebnis sollen verschiedene empirische Zugänge dargestellt, Ergebnisse zusammengefasst und nachvollziehbar aufbereitet werden.

Es wird zudem eine Begriffsontologie und Suchstrategien erarbeitet, welche die Studien begrifflich fassbar und über eine digitale Plattform auffindbar machen. Die Plattform richtet sich primär an Entscheider und soll den Zugang zu sozialwissenschaftlichen Informationen erleichtern. Darüber hinaus werden die Studien dahingehend analysiert, welche Inhalte a) den behördlichen Krisenmanagern und b) politischen Entscheidern dienen können, um Krisen wie die Coronapandemie (besser) zu bewältigen. Die Ergebnisse dienen dem psychosozialen Krisenmanagement sowie der Risikokommunikation bzw. Krisenkommunikation und den gesellschaftlichen Aspekten der Coronakrise in Deutschland.