5G-VICTORI

Großversuche für Bahn, Energie, Medien und Fabriken der Zukunft geplant

01. Juni 2019 bis 31. Mai 2022

5G-VICTORI unterstützt das europäische Ziel, 5G-Lösungen für vertikale Märkte bereitzustellen. Dies erfordert die Entwicklung von 5G-Infrastrukturen für eine Vielzahl von Anwendungen mit flexiblen Architekturen, die konvergente Dienste über heterogene Technologiedomänen mit einheitlicher Softwaresteuerung bieten. Das Projekt wird bestehende Infrastrukturen für die Integration einer Vielzahl vertikaler und domänenübergreifender Anwendungsfälle verbessern. Fraunhofer FOKUS liefert die 5G-Testbed-Infrastruktur auf der Grundlage des 5G Playgrounds, der bereits in den Infrastrukturprojekten 5Genesis und 5G-Vinni zur Bereitstellung einer 5G-Testbed-Plattform verwendet wird.

Die Plattform von 5G-VICTORI zielt darauf ab, geschlossene und spezialisierte Infrastrukturen in offene Umgebungen umzuwandeln. In diesen stehen Ressourcen und Funktionen in vertikalen und nicht-spezifischen Repositories offen für die IuK- sowie vertikale Industrie zur Verfügung. Diese Funktionen können gemeinsam und »on demand« genutzt werden, um unterschiedliche Sets von Diensten in einer Vielzahl von Ökosystemen bereitzustellen.

5G-VICTORI wird von der EU im Programm Horizon 2020 mit rund 13,5 Mio. EUR gefördert. Es hat eine Laufzeit von drei Jahren und begann am 1. Juni 2019. 5G-VICTORI ist Teil der 5G Infrastructure Public Private Partnership (5G-PPP), der gemeinsamen Initiative der europäischen Informations- und Kommunikationsindustrie. Das Ziel dieser Organisation ist es, die Anforderungen für die nächste Generation von Kommunikationsnetzen und -diensten festzulegen. In dieser Phase der 5G-Entwicklung sollen die 5G-PPP-Projekte umfangreiche Feldversuche durchführen, um die Leistung von 5G-Technologien in Betriebsumgebungen zu testen und zu verifizieren.

Weiterführende Links: