Dieses Bild hat keinen alternativen Text.
»Alpha Dancers« und ihre Roboter mit Prof. Schlingloff vor dem Roten Rathaus Holger Wiesing

​Team »Alpha Dancers« besucht den Regierenden Bürgermeister Michael Müller

News vom 12. Juli 2016

Nach vier Monaten Entwicklung, Programmierung und Vorbereitung nahm das Team »Alpha Dancers im März 2016 am Wettbewerb RoboCup Junior teil. Die vier Schülerinnen des Arndt-Gymnasiums hatten sich zusammen mit Mentor Prof. Holger Schlingloff von Fraunhofer FOKUS an mehreren Wochenenden auf den Wettbewerb vorbereitet. Als Sonderpreis der Jury gewann das Team ein Treffen mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller.

Der RoboCup Junior ist ein Wettbewerb für Jugendliche, die in den drei Disziplinen Dance, Rescue und Soccer ihre Roboter vorstellen können. Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft des Arndt-Gymnasiums Dahlem nahmen zwei Teams, betreut von Prof. Holger Schlingloff, Chief Scientist im Geschäftsbereich SQC bei Fraunhofer FOKUS und Professor für Softwaretechnik an der Humboldt-Universität Berlin, am Wettbewerb teil.

Das Team »Alpha Dancers« von Janina und Nadine Brombacher, Elisabeth Fraenkel und Antonia Mehlig belegte am 5. und 6. März 2016 in der Disziplin Dance bei der Vorausscheidung für die Deutschen Meisterschaften den vierten Platz. Die Performance des Teams sollte ein bis zwei Minuten dauern und wurde anschließend bewertet. Nach einem technischen Interview, in dem die Technik und Programmierung beurteilt wurden, folgte eine Bewertung nach Unterhaltungswert, Innovation und Originalität der Roboter. Außerdem wurden die Qualität der Vorführung, technische Komplexität und die Interaktion der Sensoren sowie die Sensorbenutzung bewertet. Die Ressourcen für die Roboter wurden von Fraunhofer FOKUS zur Verfügung gestellt.

Obwohl der vierte Platz zur  Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften nicht ausreichte, bekamen die »Alpha Dancers« den Sonderpreis der Jury – ein Treffen mit Berlins Bürgermeister Michael Müller. Das Treffen fand am 30. Juni 2016 im Roten Rathaus statt. Die Schülerinnen zeigten ihre Roboter und bekamen einen Eindruck vom Alltag des Regierenden Bürgermeisters.