Newsletter Bestellung
Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.
                                                          
Mail*
          



Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein großes Anliegen, wir verweisen hierzu auf unsere Datenschutzerklärung .
DPS, News, Kooperation DKSR zu piveau, 25.01.2022
miki czetti/pexels.com

Kommunale Daten besser nutzen: piveau®-Entwicklungspartnerschaft mit dem Daten-Kompetenzzentrum für Städte und Regionen gestartet

News vom 16. Jan. 2022

Wie können Kommunen ihre Daten sinnvoll nutzen? Und wie lassen sich kommunale Datenbestände gewinnbringend strukturieren? Das »Daten-Kompetenzzentrum für Städte und Regionen (DKSR)« unterstützt bei genau diesen Fragen. Der Geschäftsbereich Digital Public Services bei Fraunhofer FOKUS bringt seine Expertise ein und hat eine Entwicklungspartnerschaft mit dem DKSR zu »piveau®« gestartet, einer Datenmanagement-Plattform für den öffentlichen Sektor. Auf gute Zusammenarbeit!

Knappe Ressourcen schonen, Verkehrsströme besser lenken, Anträge in Behörden schneller bearbeiten: Werden urbane Daten gut vernetzt und strukturiert aufbereitet, entfalten sie einen immensen Mehrwert für alle Bürgerinnen und Bürger. Denn die Daten sind die Grundlage für digitale Anwendungen, die den städtischen Alltag einfacher machen, Verwaltungsabläufe optimieren und die Entwicklung zu einer nachhaltigen Kommune langfristig ermöglichen. Zugleich bieten sie eine fundierte Grundlage für stadtplanerische Entscheidungen.

Sollen digitalen Lösungen gewinnbringend entwickelt und eingesetzt werden, müssen die zugrundeliegenden Daten aus ganz verschiedenen Systemen zusammengeführt und organisiert werden. Hier setzt das Daten-Kompetenzzentrum für Städte und Regionen (DKSR) an: Als gemeinsames Spin-Off-Unternehmen von Telekom, Fraunhofer Gesellschaft, [ui!] GmbH und axxessio GmbH unterstützt DKSR Städte und Regionen durch eine Open-Source-Plattform dabei, kommunale Daten aufzufinden, strukturiert abzurufen und sicher zu teilen.

Um das DKSR dabei zu unterstützen, seine Open-Data-Plattform weiter auszubauen, ist der Geschäftsbereich Digital Public Services von Fraunhofer FOKUS im Dezember Entwicklungspartner für das Daten-Ökosystem »piveau« geworden. Das im Geschäftsbereich entwickelte System adressiert den öffentlichen Sektor und wird dafür eingesetzt, Datenportale flexibel aufzubauen und Daten rundum zu managen. Mit mehr als einer Million Datensätzen ist »piveau« beispielsweise die Basis für das Europäische Datenportal. Bausteine des Systems kommen auch in anderen datengesteuerten Verwaltungsprojekten wie aktuell »SoFinData« oder »PaSooDat« zum Einsatz.