FOKUS | ÖFIT Illustration
ÖFIT Illustration

ÖFIT veröffentlicht ersten Wegbereiter »Innovation im Check«

News vom 24. Jan. 2024

Mit der Serie ÖFIT-Wegbereiter stellt das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) kollaborative Lern- und Arbeitsinstrumente zur Verfügung, um den Wissenstransfer in die Verwaltungspraxis zu fördern. Ziel ist es, die interdisziplinäre Gestaltung öffentlicher IT und das Lernen im Arbeitsalltag praktisch zu unterstützen. Der erste Wegbereiter »Innovation im Check« steht nun zum Download bereit. Mit drei Checklisten unterstützt er dabei, Wissen aus Innovationsprojekten nachhaltig in der Organisation zu verankern.

Mit Innovationsprojekten soll durch die Beteiligung externer Expertise (z.B. Fellows, Berater:innen) die digitale Transformation der öffentlichen Verwaltung vorangetrieben werden. Erfolgreich sind diese Projekte dann, wenn es gelingt neues Wissen und innovative Arbeitsweisen nachhaltig in der Organisation zu verankern – über den Projektzeitraum hinaus.

Der Wegbereiter „Innovation im Check“ unterstützt die öffentliche Verwaltung dabei, neues Wissen und innovative Arbeitsweisen aus Innovationsprojekten nachhaltig in der Organisation zu verankern und zu verstetigen. Er umfasst drei Checklisten, die Schlüsselfaktoren für einen effektiven Wissenstransfer identifizieren und förderliche Bedingungen aufzeigen. Jede der drei Checklisten fokussiert eine spezifische Projektphase: Planung, Durchführung und Verstetigung.

Der Wegbereiter basiert auf Erkenntnissen aus den beiden ÖFIT-Whitepapern »Erfolgreiche Innovationsfellowships in der Verwaltung umsetzen« und »Nutzer:innenzentriertes Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung: Herausforderungen und Lösungsansätze« sowie auf Workshops mit Verwaltungsmitarbeiter:innen.

ÖFIT-Wegbereiter für den Wissenstransfer in die Verwaltungspraxis

Mit dem neuen Format ÖFIT-Wegbereiter will das Kompetenzzentrum Öffentliche IT den Wissenstransfer in die Verwaltungspraxis und die interdisziplinäre Bearbeitung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben in der öffentlichen Verwaltung unterstützen. Die Arbeits- und Lerninstrumente machen die multidimensionalen Anforderungen dieser Projekte bearbeitbar und zeigen zugleich neue Arbeitsweisen für die Verwaltung auf. Die Serie wird leichtgewichtige Checklisten und Kriterienkataloge ebenso wie Starter-Kits und Canvases umfassen. Die ÖFIT-Wegbereiter gehen damit auf drei Bedarfe der digitalen Verwaltung ein:

1. Sie nehmen sich aktuellen praxisbezogenen Themen und Herausforderungen an.

2. Sie fördern den eigenständigen und bedarfsorientierten Kompetenzerwerb im Arbeitsprozess.

3. Sie unterstützen interdisziplinäres Verständnis vom Beginn bis zum Abschluss des Projektes.

Thematisch decken die Wegbereiter ein breites Spektrum ab – von innovativen Arbeitsprozessen innerhalb der Verwaltung bis hin zu nachhaltiger und nutzer:innenorientierter Technikgestaltung.

Die Wegbereiter sollen Mitarbeiter:innen der öffentlichen Verwaltung als Orientierungshilfe dienen und Einstiegshürden senken. Sie unterstützen bei der informellen und kollaborativen Arbeit im Team und sind eigenständig anwendbar.