Newsletter Bestellung
Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.
                                                          
Mail*
          



Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein großes Anliegen, wir verweisen hierzu auf unsere Datenschutzerklärung .
Neue Abteilungsleitung DPS
Dr. Jens Klessmann und Jan Ziesing sind das neue Abteilungsleiter-Team von DPS  Fraunhofer FOKUS

Neue Leitung für Digital Public Services

News vom 01. Nov. 2019

Seit Anfang November hat der Geschäftsbereich Digital Public Services (DPS) offiziell eine neue Abteilungsleitung: Dr. Matthias Flügge, der nach vielen Jahren bei Fraunhofer Fokus als CDO zur Deutschen Rentenversicherung wechselt, hat den Staffelstab an Dr. Jens Klessmann und Dipl.-Wirtschaftsingenieur Jan Ziesing übergeben. Als Doppelspitze wollen sie künftig die erfolgreiche Arbeit fortsetzen, aber auch eigene, neue Impulse setzen - unter anderem in den Bereichen Data Driven Government, Digitale Souveränität und intelligente Sprachassistenten.

Seit Anfang November hat der Geschäftsbereich Digital Public Services (DPS) offiziell eine neue Abteilungsleitung: Dr. Matthias Flügge, der nach vielen Jahren bei Fraunhofer Fokus als CDO zur Deutschen Rentenversicherung wechselt, hat den Staffelstab an Dr. Jens Klessmann und Dipl.-Wirtschaftsingenieur Jan Ziesing übergeben. Als Doppelspitze wollen sie künftig die erfolgreiche Arbeit fortsetzen, aber auch eigene, neue Impulse setzen. „Wir haben schon seit einigen Jahren als Stellvertreter eng mit Matthias Flügge zusammengearbeitet und konnten daher nahtlos die neue Verantwortung übernehmen. Im neuen Jahr beabsichtigen wir, inhaltliche Schwerpunkte mit Themen wie Data Driven Government, Digitale Souveränität und intelligente Sprachassistenten zu setzen.“

Die Digital Public Services sind für die neuen Abteilungsleiter vertrautes Terrain: Beide kommen aus dem Institut und haben in den letzten Jahren bei DPS schon Projekte in Bereichen wie Dateninfrastrukturen, sichere Identitäten oder Digitalisierungsstrategien erfolgreich konzipiert und umgesetzt. „Neu ist vor allem, dass wir jetzt unsere Kompetenzen und Erfahrungen bündeln und darauf basierend eine gemeinsame Richtung vorgeben können – natürlich immer in Abstimmung mit dem Team. Auf die weitere Zusammenarbeit im Geschäftsbereich und mit unseren Partnern und Kunden freuen wir uns sehr.“, sind sich beide einig. Wir wünschen viel Erfolg für die künftige gemeinsame Arbeit!