Newsletter Bestellung
Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.
                                                          
Mail*
          



Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein großes Anliegen, wir verweisen hierzu auf unsere Datenschutzerklärung .
DPS, Lösungen, Usabilizer, 16.08.2021
rawpixwls/ iStock

Usabilizer

Daten besser verstehen mit dem Usabilizer – dem Visualisierungswerkzeug und Kollaborationstool zur nutzerfreundlichen Gestaltung von Webanwendungen.

Herausforderung

Digitale Lösungen sollen möglichst intuitiv bedienbar, verständlich und attraktiv sein - doch die künftigen Nutzerinnen und Nutzer werden zu selten in Digitalisierungsvorhaben eingebunden. Darunter leiden Akzeptanz, Usability und Barrierefreiheit von digitalen Lösungen insbesondere in der öffentlichen Verwaltung und Justiz. Die vielfältigen Anforderungen, Bedürfnisse und das domänenspezifische Wissen der Verwaltungsmitarbeiterinnen und Verwaltungsmitarbeiter im Innenverhältnis sowie der Bürgerinnen und Bürger im Außenverhältnis müssen frühzeitig in Erfahrung gebracht und integriert werden, um teure Fehlentwicklung zu vermeiden. Dabei können Tools unterstützen, die diese Anforderungen für Auftraggeber ebenso wie für Entwicklerinnen und Entwickler differenziert aufzeigen.

DPS, Lösungen, Usabilizer, 16.08.2021
Fraunhofer FOKUS

Lösungsansatz

Bei Usability-Tests werden Daten über die potentiellen Nutzerinnen und Nutzer erhoben. Um diese Testdaten verständlich zu clustern und zu visualisieren, haben wir eine Webanwendung – den sogenannten Usabilizer (Wortkreuzung aus Usability und Visualizer) entwickelt.

Mit dem Usabilizer können Nutzergruppen-spezifische Hürden in der Bedienung schnell aufbereitet werden z.B. mit Hilfe von Heatmaps. Diese vermitteln, wie gut bzw. wie schnell die jeweiligen Nutzerinnen und Nutzer die in den Usability-Tests gestellten Aufgaben lösen konnten. Je nach Use Case kann anhand von Piktogrammen verdeutlicht werden, was ein richtiger Showstopper oder was nur Schönheitsmakel ist. Filterfunktionen ermöglichen zudem eine differenzierte Analyse: Das Visualisierungswerkzeug kann die Usability-Testdaten bspw. nach Kriterien wie etwa Berufsgruppe, Fachkompetenz, Alter, IT-Affinität und weiteren Aspekten sortieren und clustern. Mit Hilfe des Usabilizers werden Usability-Probleme gezielt und zeitnah adressiert, da Auftraggeber, Entwicklungsfirma und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler interaktiv kollaborieren können.


Technische Umsetzung:

Der Usabilizer basiert auf den Frameworks

  • Vue.js
  • Bootstrap
  • Feathers

Mehr Infos finden zum Usabilizer und zu unseren Usability-Test-Methoden finden Sie hier.