Newsletter Bestellung
Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.
                                                          
Mail*
          



Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein großes Anliegen, wir verweisen hierzu auf unsere Datenschutzerklärung .

SoFinData

01. Mai 2020 bis 31. Dez. 2021

Hinter dem Projekt »Integrierte Sozial- und Finanzplanung (SoFinData)« steht die Vision der Konzeption einer zukunftsgerichteten, landesweiten und übergreifenden Planungs- und Steuerungsgrundlage mit Haushaltsbezug (Datenbasis) für die Sozialausgaben in den Bereichen Pflege, Eingliederungshilfe und Hilfen zur Erziehung.

Hierzu wird unter Federführung der Senatsverwaltung für Finanzen gemeinsam mit einer Vielzahl von Beteiligten der Berliner Verwaltung eine Datenplattform entwickelt, die eine abgestimmte Datengrundlage enthält und als Unterstützung dienen soll, Sozialausgaben ressourceneffizient steuern zu können.

Im Rahmen der Projektarbeit entsteht ein Prototyp, der die Möglichkeiten aufzeigen soll, standardisierte Kennzahlen und diesbezügliche Entwicklungen einheitlich abzubilden und perspektivisch Analysen, Prognosen sowie Standard- und Adhoc-Berichte aus einer Datenbank zu ermöglichen.

Aufgabe und Problemstellung

Das Land Berlin kann auf viele verschiedene Daten aus unterschiedlichsten Quellen zugreifen. Dabei ist es nicht immer einfach, die richtigen und vollständigen Daten zu finden und zu identifizieren. Es ist mitunter zeitaufwendig, teilweise können potentiell einschlägige Informationen dabei auch aus dem Fokus geraten.

Mit dem Projekt »Integrierte Sozial- und Finanzplanung« hat die Senatsverwaltung für Finanzen als federführende Verwaltung die Chance, gemeinsam mit einer Vielzahl von Beteiligten aus Hauptverwaltung und Bezirksverwaltungen eine Plattform zu entwickeln, die den Mehrwert aufzeigen soll, Daten aus verschiedenen Datenquellen zu extrahieren und an zentraler Stelle aufzubereiten. Diese könnte somit als umfassende Basis und Unterstützung für die Steuerung der Sozialausgaben in den Bereichen Pflege, Eingliederungshilfe und Hilfen zur Erziehung zum Einsatz kommen.

Lösungsansatz und technische Umsetzung

Die Plattform entsteht in agiler Arbeitsweise und iterativen Schritten – von der Bestandsaufnahme unterschiedlicher Datenquellen, über die Entwicklung eines Kennzahlensystems bis hin zum technischen Aufbau der Plattform. Für zielgenaue und adressatengerechte Auswertungen und Analysen in Berichtsform wird die Plattform sowohl Dashboards zur Visualisierung von Kennzahlen beinhalten als auch ein spezielles Tool zur vertieften Analyse von Daten.

Fraunhofer FOKUS begleitet das Projekt seit Mai 2020 als Wissenschaftspartner. Unser Team hat eine digitale Kollaborationsplattform eingerichtet, um die Projektarbeit mit den verschiedenen Stakeholdern termin- und präsenzunabhängig voranzubringen, gemeinsame Arbeitsergebnisse zu schaffen und transparent darzustellen. Im Projekt wirken insgesamt rund 50 Mitarbeitende aus diversen Berliner Bezirksämtern und Senatsverwaltungen mit.

Bis Ende des Jahres 2021 soll ein Prototyp stehen. Hierfür plant Fraunhofer, maßgeblich piveau zum Einsatz kommen zu lassen – eine von Fraunhofer FOKUS entwickelte Plattform, die den kompletten Datenlebenszyklus abbildet. piveau ermöglicht es, Daten aus unterschiedlichen Quellen zu integrieren, aufzubereiten und zu visualisieren. Ein transparentes Rechtemanagement soll dabei Datenhaltung und -zugriff organisieren. Indem Daten aus der Finanz- und Haushaltsplanung und der Sozialplanung in die zentrale Plattform einfließen, kann eine zentrale Datengrundlage geschaffen werden, die dazu geeignet ist, bei der ressourceneffizienten Analyse und sowohl fachlichen als auch finanziellen Steuerung von Sozialausgaben unterstützen zu können. Dank offener Standards und Cloud-Technologien lässt sich die SoFinData-Plattform einfach in die bestehende Umgebung integrieren und zusammen mit bereits eingesetzten Services verwenden.

Unsere Leistungen im Projekt SoFin-Data

• Aufbau einer kollaborativen Projektplattform für digitale Zusammenarbeit mit rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

• Fachliche Konzeption und inhaltliche Begleitung der Prototyp-Umsetzung auf Basis der Datenplattform piveau

• Unterstützung bei der Sichtung und Aufnahme der heterogenen Datenlandschaft der Berliner Verwaltung

• Unterstützung bei der Identifikation von Datenquellen, Entwicklung eines Kennzahlensystems, Implementierung von Auswertungen und Analysen in Berichtsform sowie Anforderungsmanagement

• Beratung zu Datenmanagement und -analyse über den kompletten Datenlebenszyklus

• Vorbereitung und Durchführung von Usertests 

Wobei kann SoFinData helfen?