Ansprechperson
fame team louay bassbouss portrait 400x400
fame team stefan pham 2018
Dr. Louay Bassbouss
Senior Project Manager
Geschäftsbereich FAME
+49 30 3463-7275
Dipl.-Inform. Stefan Pham
Senior Project Manager
Geschäftsbereich FAME
+49 30 3463-7103
fame news 2020-12 zattoo hbbtv
Mit der HbbTV-Library von Fraunhofer FOKUS können Sender auf Zattoo nun zusätzliche Inhalte anbieten Zattoo

Fraunhofer FOKUS integriert HbbTV in die Android-TV-Set-Top-Box von Zattoo

News vom 03. Dez. 2020

Fraunhofer FOKUS hat in Zusammenarbeit mit Zattoo ein Konzept und eine Architektur für die Integration von HbbTV in die Android-TV-Operator-Set-Top-Boxen von Zattoo entwickelt. Dies ermöglicht erstmal die Implementierung von HbbTV in eine Android TV App.

Für die Implementierung von HbbTV wurde eine Architektur entwickelt, die mit allen 30 Varianten der Android-App von Zattoo für verschiedene Geräte kompatibel ist. Die gemeinsame Entwicklung wird im Whitepaper »HbbTV auf Android TV – ein Ansatz zur Implementierung« beschrieben. Als Mitglied des HbbTV-Konsortiums mit langjähriger Erfahrung bei der Spezifikation und aktiven Entwicklung des Standards unterstützt Fraunhofer FOKUS Zattoo bei der Integration von HbbTV in die von Android TV Operator Tier zertifizierte Set-Top-Box. Die entwickelte HbbTV-Bibliothek wurde auf Basis von Android WebView implementiert, welches die neuesten Webstandards unterstützt. Zusätzliche HbbTV-Schnittstellen, die in der WebView nicht unterstützt werden, sind als JavaScript Polyfill implementiert, das über dedizierte Schnittstellen mit der Zattoo-Anwendung, insbesondere mit dem zugrunde liegenden Player, interagiert. Auf diese Weise kann die HbbTV-Bibliothek in jede Android-Anwendung integriert und jederzeit mit wenig Aufwand aktiviert oder deaktiviert werden.

Zattoo wird HbbTV zu seiner neuesten 4K/UHD-Set-Top-Box mit Android-TV-Operator-Tier-Zertifizierung hinzufügen. Die Implementierung ist eine der ersten derartigen Integrationen von HbbTV in eine TV-Service-zentrierte Android-Anwendung. Mithilfe der standardisierten Plattform kann schnell und effizient auf zusätzliche Inhaltsdienste von Rundfunksendern zugegriffen werden. Das Design und Hosting sowie die Bereitstellung und Einblendung von Inhalten liegen bei den Sendern. Zu den ersten Kunden zählen der deutsche ADSL-Anbieter 1&1, das Schweizer Telekommunikationsunternehmen Azienda Multiservizi Bellinzona (AMB) und der Schweizer Netzbetreiber senseLAN.


Weiterführende Links: