Open Data-Plattform ENGAGE

An Infrastructure for Open, Linked Governmental Data Provision towards Research Communities and Citizens 

01. Juni 2011 bis 31. Mai 2014

Open Government verspricht Bürgern einen besseren Einblick sowie mehr Partizipationsmöglichkeiten bei Regierungsinstitutionen. Durch die zahlreichen technischen Entwicklungen der letzten Jahre hat sich der Open Data-Ansatz immer stärker etabliert. Die Möglichkeiten für mehr Bürgerbeteiligung bei Regierungsaktivitäten sind daher besser als je zuvor. In diesem Kontext haben neue innovative Konzepte das Potenzial, einen noch nie da gewesenen Beitrag zur Wiederverwendung von Informationen aus dem öffentlichen Sektor zu leisten. Diese Daten besitzen im digitalen Zeitalter eine zentrale Rolle bei der Planung von wirtschaftlichen Aktivitäten. Eine stärkere Verwendung dieser Informationen kann zu steigender Wettbewerbsfähigkeit beitragen.

Das Hauptziel des Projekts ENGAGE ist die Entwicklung einer Dateninfrastruktur, welche verschiedene dezentral vorliegende Informationen aus dem öffentlichen Sektor verfügbar macht. Diese soll außerdem imstande sein, wissenschaftliche Zusammenarbeit zu unterstützen, während sie gleichzeitig die Nutzung von Open Government Data für Bürger erleichtert und verstärkt.

ENGAGE ist ein Tor für Forscher und Bürger in die Welt der Open Government Data. Durch die Nutzung der ENGAGE-Plattform sind Forscher und Bürger in der Lage, unterschiedliche Datensätze aus dem öffentlichen Sektor aus Ländern der Europäischen Union einzureichen, zu suchen und zu visualisieren. Durch soziale Kollaboration werden Daten aus dem öffentlichen Sektor zunehmend in standardisierte, effektivere und dadurch besser nutzbare Strukturen gebracht, wodurch die Informationen eine Wiederverwendung erlauben und voll ausgeschöpft werden können.

Im Detail verfolgt ENGAGE die folgenden Ziele:

  • Zunächst soll eine Open Service-Plattform gestaltet werden, die große Datenmengen aus dem öffentlichen Sektor integriert. Außerdem sollen Werkzeuge und Hilfsmittel zur Unterstützung von Forschungsgemeinschaften entwickelt werden, die sich mit der Modellierung von Politik, komplexen Systemsimulationen, der Transformation öffentlicher Verwaltung, Government 2.0, Informations- und Kommunikationstechnologien, dem Internet der Zukunft sowie Sozialwissenschaften beschäftigen.
  • Um Bürger in den Entscheidungsfindungsprozess der öffentlichen Dienstleistungserbringung einzubinden, müssen ihnen akkurate Informationen über Vorgänge, Kosten und generell die Bedeutung öffentlicher Verwaltung zur Verfügung gestellt werden. Diese Informationen will ENGAGE mit nutzerfreundlichen Visualisierungstools darstellen lassen, um auf diese Weise an der Spitze der aufkommenden Open Data-Initiativen in Europa und der Welt zu stehen.
  • Synergien mit aktuellen E-Infrastruktur-Projekten und E-Infrastruktur-Dienstleistungsunternehmen sollen erforscht werden, um so Vorteile aus bereits existierenden Grid und Cloud Services für Speicherung, Verarbeitung und Auswertung großer Mengen von Informationen aus dem öffentlichen Sektor zu gewinnen.
  • ENGAGE will an der sich ständig weiterentwickelnden Standardisierung für Open und Linked Governmental Data, der Konsolidierung unterschiedlicher Ansätze für Harmonisierung, Annotation, Vorbehandlung, Anonymisierung, Interoperabilität und Beschaffung von Daten von Behörden aus dem öffentlichen Sektor auf nationaler, regionaler oder lokaler Ebene, für Forscher und Bürger mitwirken.
  • Forscher und Akteure aus Disziplinen wie Politikwissenschaft, Wirtschaft, Recht, Soziologie, Statistik – welche nicht mit Informations- und Kommunikationstechnologien in Verbindung stehen – sollen in die experimentelle Forschung eingebracht werden, um komplexe Probleme von hoher Wichtigkeit für die Gesellschaft zu lösen. ENGAGE will Forscher aus diesen unterschiedlichen Forschungsfeldern bestärken, experimentelle Forschung mit der entwickelten Infrastruktur durchzuführen, um soziale Simulationen, Regierungs- und Politikmodellierung, Umweltstudien oder ähnliches vorzunehmen.

Durch das Erreichen dieser Ziele wird ENGAGE Dienste in der Daten E-Infrastrukturebene bereitstellen, während gleichzeitig eine Community aufgebaut wird, welche diese Dienste nutzen kann. ENGAGE will einen Beitrag dazu leisten, die Einschränkungen beim Zugang und der Verwendung von Daten aus dem öffentlichen Sektor zu beseitigen. Außerdem sollen die Grenzen zwischen Disziplinen beseitigt werden, um effektive wissenschaftliche Zusammenarbeit zu fördern. So kann eine multidisziplinäre Forschung, welche die öffentliche Verwaltung und Regierung betrifft, entstehen. Darüber hinaus will ENGAGE die aktive Wiederverwendung von öffentlichen Daten ermöglichen, für eine Generation von zuverlässigeren wissenschaftlichen Ergebnissen. Das Projekt ENGAGE, das eine große Nutzerbasis neben der Forschungsgemeinschaft hat (Industrie, politische Entscheidungsträger, Bürger, Pädagogen), wird so Auswirkungen auf Innovationen, Wettbewerbsfähigkeit, Transparenz und Regierung haben.

ENGAGE kombiniert CP und CSA-Projekte und wird über FP7-Programme der Europäischen Kommission finanziert.