DPS, Veranstaltungen, Automatisierungskonferenz
29. Sept. – 1. Okt. 2020 – Web-Konferenz

»Automatisierung bringt Verwaltung weiter« 

Webkonferenz für KI und Automatisierung im öffentlichen Sektor

Die Automatisierung macht auch vor der öffentlichen Verwaltung nicht halt. Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschaft erwarten intelligente Online-Dienste und eine schnellere und einfachere Bearbeitung ihrer Anliegen. Auch für aktuelle Projekte im Rahmen der OZG-Umsetzung oder Registermodernisierung spielt das Thema Automatisierung eine wichtige Rolle.

Wie weit kann Automatisierung gehen? Sind antragsloses eGovernment und automatisierte Nutzerinteraktion bereits Praxis oder noch Zukunftsmusik? Was können wir aus der Robotik lernen? Vom 29. September bis 1. Oktober, täglich von 8:30 bis 10:30 Uhr, widmen wir uns spannenden Fragestellungen rund um KI und Automatisierung.

Die Webkonferenz »Automatisierung bringt Verwaltung weiter« wird unterstützt von unseren eGovernment-Laborpartnern BearingPoint, Capgemini und IBM sowie der Fachzeitschrift eGovernment Computing als Medienpartner.

Das sollten Sie wissen:

  • Die Anmeldung ist kostenfrei.
  • Wir nutzen die digitale Konferenzplattform Hopin, die Login-Daten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Rechts oben unter »Download« finden Sie eine Anleitung (How to) für Hopin.
  • Videoaufzeichnungen der Vorträge stellen wir nach der Konferenz über Youtube bereit.
  • Präsentationsfolien stellen wir Teilnehmenden im Anschluss der Veranstaltung digital bereit. 
  • Am Vortag der Konferenz findet ein Technik-Check zum Kennenlernen der digitalen Eventplattform Hopin statt (28. September 2020, 11:30-12:30 Uhr). Die Einladung geht Ihnen nach Ihrer Anmeldung zu.


Das Programm im Überblick:


28. September 2020, 11:30-12:30 Uhr: Technik-Check für Eventplattform mit Teilnehmer*innen

29. September 2020: Einfache Anwendungen für Bürgerinnen und Bürger

UhrzeitProgrammpunkte
Referentin/Referent

8:15 

Check-in & Networking



8:30Begrüßung

Dr. Jens Klessmann, Jan Ziesing, Fraunhofer FOKUS

8:40 

Keynote


Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales, und für Fragen Carolin Stimmelmayr, Referatsleiterin eGovernment und Digitale Verwaltung, Bayerisches Staatsministerium für Digitales

9:00 

Trend-Impulse


Nicole Opiela, Dr. Mike Weber, Basanta Thapa, Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT)

9:05

Blockchain basiertes Bürgerportal in Thüringen


Norman Müller, Thüringer Landesverwaltungsamt

9:20  

Datenschutz bei Design mit Apps, Cloud & Co.: Von Beginn an bedacht – einfach gemacht!


Katja Hommel, Bearingpoint

9:35 

Integration eines Sprachassistenten in den Online-Dienst »Kinderleicht zum Kindergeld«


Dr. Brigitte Klamroth, Senat der Freien und Hansestadt Hamburg – Senatskanzlei; Lutz Nentwig, Fraunhofer FOKUS

9:50 

Zusammenfassung


Dr. Jens Klessmann, Jan Ziesing

10:00 bis 10:30 

Fragerunden und weiterer Austausch

                  

mit Norman Müller, Katja Hommel,
Dr. Brigitte Klamroth 

ab 10:00 Besuch der virtuellen
Konferenz-Ausstellung & Networking

11:00Ende

30. September 2020: Bessere Prozesse für die Verwaltung
UhrzeitProgrammpunkte



 Referentin/Referent 

8:15Check-in & Networking







8:30Begrüßung





Dr. Jens Klessmann, Jan Ziesing, Fraunhofer FOKUS


8:40Keynote




Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke,
CIO der Landesververwaltung Nordrhein-Westfalen



9:00Trend-Impulse



Nicole Opiela, Dr. Mike Weber, Basanta Thapa, Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT)


9:05

Intelligente Automatisierung im Staatsdienst:
Warum »Kollege Roboter« Teil einer jeden Digitalisierungsstrategie sein sollte





Stefan Burghardt, Jan-Malte Prädel, Capgemini Invent

9:20Textmining, Warenkorbanalysen und Dokumentenklassifikation:
praktische Einsatzmöglichkeiten
von Machine Learning in der
Bundesagentur für Arbeit

Martina Hofmann,
Geschäftsbereichsleiterin Business Intelligence/Data Warehouse,
IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit

9:35Automatisierung und KI in der
Kommunalverwaltung – RPA als Element der OZG-Umsetzung

Dr. Sönke Schulz, Schleswig-Holsteinischer Landkreistag


9:50Zusammenfassung

Dr. Jens Klessmann, Jan Ziesing, Fraunhofer FOKUS


10:00 bis 10:30Fragerunden und weiterer Austausch


mit Stefan Burghardt, Jan-Malte Prädel, Martina Hofmann, Dr. Sönke Schulz
ab 10:00

Besuch der virtuellen Konferenz-Ausstellung  & Networking

11:00 Ende


1. Oktober 2020: Akzeptanzfaktoren und rechtlicher Rahmen

UhrzeitProgrammpunkte
  


Referent/Referentin
8:15Check-in & Networking




8:30Begrüßung
Dr. Jens Klessmann, Jan Ziesing
8:40Keynote



Dr. Markus Richter, CIO des Bundes, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
9:00Trend-Impulse



Nicole Opiela, Dr. Mike Weber, Basanta Thapa, Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT)
9:05Ade Warteschleife, hallo digitaler Bürgerservice! Best Practise Automatisierung und KI im öffentlichen Sektor                                   




Marc Schlingheider, IBM Deutschland GmbH

9:20Gesellschaftlicher Nutzen von KI-Systemen in der Verwaltung - Ein Bericht aus der Enquetekommission KI des Deutschen Bundestags



Daniela Kolbe, MdB; Vorsitzende der Enquete-Kommission »Künstliche Intelligenz«
9:35Nutzbarmachung kommunaler Intelligenz – Ideen für Austausch und Nachnutzung kommunaler Software




Dr. Ariane Berger, Leiterin Digitalisierung, Deutscher Landkreistag
9:50Zusammenfassung



Dr. Jens Klessmann, Jan Ziesing

10:00Talk-Runde


Moderation: Manfred Klein, eGovernment-Computing mit Sabine Möwes, Leiterin Stabsstelle Digitalisierung Stadt Köln und Ernst Bürger, Leiter der Abteilung »Digitale Verwaltung, Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat
ab 10:00

Besuch der virtuellen Konferenz-Ausstellung & Networking






10:20Verabschiedung


    Dr. Jens Klessmann, Jan Ziesing

Anmeldung

                               
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Datenschutzerweiterung

Dies ist eine Erweiterung unserer allgemeinen Datenschutzerklärung um die Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen dieser Veranstaltung im folgenden zu erklären.

Im Rahmen der Anmeldung für die Veranstaltung »Automatisierung bringt Verwaltung weiter –Web-Konferenz für KI und Automatisierung im öffentlichen Sektor« müssen einige Pflichtangaben getätigt werden:

  • Anrede
  • Name, Vorname,
  • Organisation
  • Auswahl
  • E-Mail-Adresse
Etwaige weitere Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet (z.B. mittels *). 

Zudem können freiwillig weitere Angaben getätigt werden.

Die Verarbeitung der Pflichtangaben erfolgt, um Sie als Teilnehmer der Veranstaltung identifizieren zu können, zur Reservierung des Teilnahmeplatzes sowie um den Vertrag über die Teilnahme mit Ihnen zu begründen bzw. umzusetzen und Sie vor, während und im Anschluss an die Veranstaltung mit Informationen zu der Veranstaltung zu versorgen, die Ihnen eine optimale Teilnahme ermöglichen sollen und uns die Planung und Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs ermöglicht. Die Angabe der freiwilligen Daten ermöglichen uns, die Veranstaltung interessen- und altersgerecht planen und durchführen zu können.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Anfrage der interessierten Teilnehmer und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die Erfüllung des Teilnehmervertrages und den vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich.
Die für die Veranstaltung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf von 6 Monaten von uns gespeichert, soweit Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.


Im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung über unsere Webformulare arbeiten wir mit dem Dienstleister Mailingwork GmbH, Birkenweg 7, 09569 Oederan, Deutschland (»Mailingwork«) zusammen. Zweck der Zusammenarbeit ist die professionelle Verwaltung von Online-Anmeldungen. Dazu werden die eingegebenen Daten auf den Servern von Mailingwork in Deutschland gespeichert.

Wir haben mit Mailingwork einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert Mailingwork, dass sie die Daten in unserem Auftrag im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleisten. Die allgemeinen Datenschutzbestimmungen der Firma Mailingwork GmbH finden Sie unter dem folgenden Link: https://mailingwork.de/datenschutz.

Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden
datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail widerrufen werden. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Abmeldung von der Weiterbildung.

Partner