Smart Mobility Lab

Der Geschäftsbereich Smart Mobility besitzt langjährige Expertise im Bereich der sicheren Fahrzeug-zu-Fahrzeug- und Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation. Im Lab, im Parkhaus des Instituts sowie in verschiedenen Berliner Testfeldern werden neben realistischen Simulationen von Fahrzeug-zu-X-basierten Anwendungen Kommunikationstechnologien wie 5G sowie Künstliche Intelligenz für das autonome Fahren erforscht und praktisch erprobt.

Um den Anforderungen der Mobilität in Zukunft gerecht zu werden, ist es nicht ausreichend, nur das Auto zu betrachten. Die Forscherinnen und Forscher arbeiten daher an einer ganzheitlich vernetzten Verkehrsplanung, die auch Fußgänger, Radfahrer und den öffentlichen Nahverkehr einbezieht. Nur so kann eine nachhaltige und nutzerzentrierte Mobilität in Zukunft gewährleistet werden.

Angebot:

  • Beratungs- und Entwicklungsdienstleistungen im Bereich vernetzter und automatisierter Mobilität
  • Auswertung und Analyse von großen, verorteten Datenmengen (Big Data)
  • Lokalisierung und Umgebungswahrnehmung mit LIDAR und bildgebenden Systemen
  • Validierung von Prototypen hinsichtlich Standardkonformität und ihrer Wirkung mit Hilfe von Simulationen
  • Durchführung von Feldtests

Zielgruppen:

  • Automobilhersteller
  • Zulieferer
  • Start-ups
  • Ministerien/Behörden
  • Verkehrsmanagementzentralen 

Lösungen

VSimRTI – Virtual Testing Of Connected And Automated Driving

Ziel dieser virtuellen Umgebung ist es, die Vorbereitung und Ausführung von Simulationen so einfach wie möglich für den Nutzer zu machen. Daher wurde eine umfassende Rahmenstruktur zur Integration von einzelnen Simulatoren entworfen, die die Simulation von Smart-Mobility-Szenarien erleichtert. Durch die Kopplung verschiedener Simulatoren ermöglicht VSimRTI die Simulation diverser Aspekte eines intelligenten, zukünftigen Transportsystems, bevor diese unter realen Feldbedingungen getestet werden.

FLLT – Fraunhofer-Lidar-Labeling-Tool

Bevor ein Fahrzeug autonom unterwegs sein wird, muss es selbständig »sehen« und Objekte erkennen können. Das Fraunhofer-Lidar-Labeling-Tool, genannt »FLLT«, unterstützt KI-Entwickler, Labeling-Experten und Software-Entwickler der Automobilbauer und deren Zulieferer sowie Sensorhersteller dabei, Bilddaten von Kameras und Lidar-Sensoren zu analysieren und zu annotieren.

Indoor-Navigation – Hochpräzise Indoor-Navigation auf dem Smartphone

Das Fraunhofer FOKUS Indoor-Navigations-System ermöglicht Smartphone-Nutzern, sich innerhalb von Gebäuden genau und barrierefrei navigieren zu lassen – sei es im Krankenhaus, Bahnhof, Flughafen, einer Behörde oder in einem Einkaufszentrum oder in einem großen Firmenkomplex.


Weiterführende Links: