KATWARN_Weihnachtsmarkt_Frankfurt
Die Polizei Hessen nutzt für den Frankfurter Weihnachtsmarkt das Handy-Warnsystem KATWARN. S.Borisov/ shutterstock; M. Heyde/ Fraunhofer FOKUS

Für mehr Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt 

Meldung vom Fr., 08. Dezember 2017

Veranstaltungen, wie aktuell viele Weihnachtsmärkte, ziehen jedes Jahr viele Besucher an. Um sie in Gefahrenfällen zu informieren, nutzt die Polizei Hessen für den Frankfurter Weihnachtsmarkt das Handy-Warnsystem KATWARN. Auch bei anderen Großveranstaltungen setzen immer mehr Sicherheitsbehörden auf Warnungen per Smartphone-App.

Es muss nicht ein schweres Unglück sein, bei dem Menschen zu Schaden kommen – bereits verstopfte Zufahrtswege durch großen Besucherandrang, falsch geparkte PKW oder Störungen des öffentlichen Nahverkehrs können bei Großveranstaltungen und Weihnachtsmärkten zu echten Gefahren führen. Immer mehr Sicherheitseinrichtungen und Behörden nutzen daher Warn-Apps auch für den präventiven Einsatz. Damit können im Gefahrenfall wichtige Informationen direkt an die betroffenen Menschen vor Ort übermittelt werden.

»Die Polizei ist vorbereitet, falls etwas Gefährliches passiert«, sagt Franziska Splinter von der Fachstelle Katwarn der hessischen Polizei. »Die Kommunikation über eine Warn-App ist dabei ein wichtiger Baustein, um die Bevölkerung schnell und sicher informieren zu können.« Die Polizei Hessen hat daher speziell für den Weihnachtsmarkt in Frankfurt am Main ein sogenanntes »Themen-Abo« für ihre Warn-App eingerichtet: Personen, die dieses Abo in der KATWARN-App kostenlos freischalten, erhalten Sicherheitsinformationen rund um die Veranstaltung, so startete das Abo am 24. November mit Anreise- und Verkehrsinformationen wegen möglicher Verkehrsbehinderungen beim Weihnachtsmarkt.

Die Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Besucher der Veranstaltungen die Apps kostenlos aus den Stores herunterladen und aufs Mobiltelefon installieren. Eine sogenannte Zwangsversendung von Warnungen an alle Mobiltelefone ist in Deutschland nicht möglich.

Auch andernorts sammelt man bereits Erfahrungen mit der präventiven Sicherheitsinformation per App. So wird das 24h-Rennen auf dem Nürburgring in Rheinland-Pfalz ebenso mit einem Themen-Abo begleitet wie zum Beispiel das Oktoberfest in München – dieses Jahr sogar erstmals mehrsprachig in Deutsch, Englisch und Italienisch.

Das Warnsystem KATWARN wurde vom Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelt. Für die Themen-Abos und Warnungen sowie für deren Inhalte sind ausschließlich die zuständigen Sicherheitsbehörden verantwortlich.

Anmeldung

Die KATWARN App steht kostenlos zur Verfügung für:

  • iPhone im App Store
  • Android Phone im Google Play Store
  • Windows Phone im Windows Phone Store