ReMove-It-Studie
istock/mumininan

Schneller wieder fit mit Telemedizin

News vom 13. Apr. 2018

Am Mittwoch wurden im Rahmen des Symposiums forREHA die Ergebnisse der ReMove-It-Studie zur »Telemedizinisch gestützten Bewegungstherapie nach Hüft- oder Kniegelenksersatz« präsentiert.

ReMove-It ist ein Leuchtturm-Projekt des Forschungsverbundes, in dem mehrere Reha-Kliniken mit dem Fraunhofer-Institut FOKUS sowie Sportmedizinern und Rehabilitationswissenschaftlern der Universität Potsdam zusammenarbeiten.

Das Ziel des Projekts ReMove-It ist es, einen Wirksamkeitsnachweis für die Eignung eines telemedizinischen Versorgungsangebotes zu erbringen, um die Nachhaltigkeit erreichter Rehabilitationsergebnisse im Alltag des Patienten zu verstetigen bzw. zu verbessern. Hierfür entwickelte das Fraunhofer FOKUS ein Telemedizinisches Assistenzsystem, das den Patienten bei der Ausführung von Bewegungsübungen im häuslichen Umfeld motiviert und anleitet.

Die Ergebnisse der Studie weisen darauf hin, dass die neuartige telemedizinisch assistierte Trainingstherapie mit dem System MeineReha® in der medizinischen Wirksamkeit gleichwertig zu bestehenden konventionellen Therapieansätzen ist. Die Telerehabilitation wurde von den Patienten gut angenommen. Im Mittel nutzten die Patienten über die vorgegebene Nutzungsdauer von drei Monaten das System zweimal die Woche, was auf eine gute Therapiecompliance hindeutet. Biomechanische Messungen zeigten, dass das Gleichgewicht der Teilnehmer in der Interventionsgruppe am Ende der Intervention signifikant besser als das in der Kontrollgruppe war. Zudem wies die Interventionsgruppe eine signifikant höhere berufliche Wiedereingliederungsrate zum Ende der Intervention auf.

Auf Grundlage der positiven Studienergebnisse ist geplant, die telemedizinisch assistierte Trainingstherapie mit MeineReha® ab 2019 als ein Medizinprodukt und innovative therapeutische Dienstleistung für den Gesundheitsmarkt anzubieten.