Dieses Bild hat keinen alternativen Text.
ÖFIT-Leiter Jens Fromm übergibt Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe die Trendschau. | @Fraunhofer FOKUS

ÖFIT analysiert 23 Trendthemen der digitalisierten Gesellschaft

News vom 09. Juli 2014

Gestern erschien in Berlin die zweite Ausgabe der ÖFIT-Trendschau. Das Kompetenzzentrum Öffentliche IT präsentiert darin 23 Trends und Themen im Hinblick auf die heutige und zukünftige Relevanz öffentlicher IT für die Gesellschaft. Das erste Exemplar der ÖFIT-Trendschau übergab Jens Fromm, Leiter des Kompetenzzentrums, an Staatssekretärin Frau Cornelia Rogall-Grothe, Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik.

Die ÖFIT-Trendschau sei eine wertvolle Orientierung für die zukünftige Ausgestaltung der digitalen Gesellschaft, betonte die Staatssekretärin bei der Übergabe. Möglichkeiten neuer Trends und Themen würden darin ebenso aufgezeigt wie die Wagnisse, die es für eine erfolgreiche Ausgestaltung einzugehen gelte. Für jedes Trendthema werden zudem Handlungsräume für Zivilgesellschaft, Wirtschaft und öffentliche Hand herausgestellt. Die Darstellungen der insgesamt 14 Autoren werden durch verschiedene Methodenbausteine unterstützt. So fließen die Ergebnisse einer breit angelegten Expertenbefragung ebenso ein, wie Analysen sozialer Netzwerke, wissenschaftlicher Publikationen und Suchanfragen im Internet.