COCO EHEALTH news 2012 Conhit Staatssekretär
Staatssekretär Thomas Ilka im Gespräch mit FOKUS-Institutsleiter Prof. Radu Popescu-Zeletin und stellv. Institutsleiter Gerd Schürmann sowie mit Fraunhofer-Forschern aus dem Bereich E-Health (von rechts). Fraunhofer FOKUS

BMG-Staatssekretär Ilka informiert sich bei Fraunhofer FOKUS über E-Health

News vom 25. Apr. 2012

Die Präsentation des Fraunhofer FOKUS auf der Fachmesse conhIT 2012 vom 24. bis 26. April ist obligatorischer Anlaufpunkt zum Thema Gesundheitsnetze und sichere Verwaltung medizinischer Daten. Auch auf das Interesse von Thomas Ilka, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, stießen am ersten Messetag die FOKUS-Themen.

Im Zentrum des Gesprächs mit dem Institutsleiter Prof. Dr. Radu Popescu-Zeletin stand die elektronische Patientenakte (ePA) für einen sicheren Datenaustausch zwischen Ärzten und Bürgern. In dem vom Bundesgesundheitsministerium geförderten Projekt entwickelt das Fraunhofer FOKUS derzeit neue Konzepte zur Entkopplung von Inhalten, Abläufen und Speichersystemen. Das Ziel ist es, die Datenhoheit der Bürger zu stärken und das System von der erst im Aufbau befindlichen Online-Vernetzung unabhängiger zu machen. Hierdurch lässt sie die ePA  z. B. auch auf Basis eines USB-Speichers als Alternative zum Online-Speicher realisieren. Die medizinischen Daten sind dabei so verschlüsselt, dass ein Zugriff nur unter Einbeziehung des Bürgers möglich ist. Ein Arztsystem kann diese „Offline-Akte“ aber über die gleichen Schnittstellen wie eine Online-Akte ansprechen. Für IT-Unternehmen bedeutet dies größere Freiheiten bei der Entwicklung von ePA-Anwendungen.

Auch für weitere Themen am FOKUS-Stand nahm sich Staatssekretär Ilka Zeit: Die elektronische FallAkte (EFA) und ihre Umsetzung als “EFA in a Box“ zur einfachen Integration in Kliniken und Arztpraxen ermöglicht die sektorübergreifende Arzt-zu-Arzt-Kommunikation zu einem Behandlungsfall.  Außerdem stellten ihm die Forscher am Beispiel der Anmeldung am Portal der Techniker Krankenkasse neue Einsatzmöglichkeiten der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) außerhalb der Arztpraxis vor.

Mit einer Live-Demonstration am Messestand des IHE PIX Test-System zeigt das FOKUS auf der conhIT zudem eine Technologie zum Auffinden von Implementierungsfehlern in „Healthcare Information Systems“ (HIS)-Produkten verschiedener Anbieter.