Baukasten E-Akte: modular - digital – innovativ

Einerseits standardisierte Basisdienste, die effizient und skalierbar betrieben werden können - andererseits eine wirklich flexible, individuelle, prozessbasierte und durchgängige Arbeitsplatzlösung. Wie geht das zusammen?

Das Schaufenster E-Akte lädt Sie ein, anhand zweier Praxisbeispiele von IBM und Computacenter mit uns zu diskutieren, wie modulare Architekturen im Sinne des Organisationskonzeptes Elektronische Verwaltungsarbeit – OKeVA technisch konsequent umgesetzt werden können.


Nach einer kurzen thematischen Einführung durch Fraunhofer FOKUS werden die beiden Praxisbeispiele vorgestellt und diskutiert. Computacenter präsentiert das Projekt NI-DMS und zeigt, wie mit Hilfe des Frameworks elektronische Verwaltungsarbeit (FeVer) Basisbausteine unterschiedlicher Hersteller zu einer benutzbaren Gesamtlösung verschmelzen. Nach einer kurzen Pause folgt die IBM Lösungsplattform "Elektronische Verwaltungsarbeit", eine vielfältig konfigurier- und erweiterbare Software basierend auf dem ECM-Produkt IBM FileNet, die etwa in der Bundesagentur für Arbeit mit mehr als 40.000 Nutzern zum Einsatz kommt, als größte eAkte-Installation.



Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter der öffentlichen Verwaltung sowie der öffentlichen IT-Dienstleister und ist für diese kostenfrei.




UhrzeitProgramm
09:00Begrüßung und thematische Einführung
09:25
NI-DMS & FeVer-Framework von Computacenter
Vorstellung & Diskussion
10:45Pause & Snack
11:15IBM-Lösungsplattorm "Elektronische Verwaltungsarbeit"
Vorstellung & Diskussion
12:20Ausklang