Aktuelle Informationen
Die Präsenz-Schulung kann z.Z. nicht angeboten werden. Bei Interesse an einer Online-Schulung, kontaktieren Sie uns bitte.
Ansprechpartner
NGNI, Anne Halbich, Team, IIoT
Anne Halbich
Geschäftsbereich INNO
+49 30 3463-7346
FOKUS-Akademie
iStock/PhonlamaiPhoto

Zukunftsthemen in der industriellen  Kommunikation

Einfluss und Grundlagen zu 5G, TSN, OPC UA, Digitalen Zwillingen und dem Edge-Computing-Paradigma

Die Herausforderung: Disruptive Evolution industrieller Kommunikation im Kontext der Industrie 4.0

Die technologische Weiterentwicklung industrieller Kommunikationslösungen hat durch den Themenkomplex „Industrie 4.0“ an Geschwindigkeit stark zugenommen. Welche Technologien wann und aus welchen Gründen zum Einsatz kommen werden und welchen Einfluss dies auf den eigenen Kontext hat, ist häufig unklar.

Die Lösung: Einführung zu den Grundlagen industrieller Kommunikation und Details zu zukünftigen Technologien

Im Rahmen des Kurses werden, basierend auf wichtigen Grundlagen industrieller Kommunikation, iterativ die wichtigsten zukünftigen Technologien vorgestellt, zueinander in Verbindung gesetzt und ein Ausblick gegeben, welche Möglichkeiten sich aus einem Einsatz ergeben.


Nach dem Seminar können Sie...

  • Industrie-4.0-Lösungen besser einordnen.
  • 5G- und TSN-Technologien zum eigenen Vorteil nutzen.
  • das Edge-Computing-Paradigma im eigenen Kontext besser einschätzen.
  • die gewonnenen Kenntnisse zur Priorisierung der eigenen Forschung und Produktentwicklung nutzen.

Dieses Seminar bietet Ihnen …

  • einen Einblick in die wichtigsten Themen der industriellen Kommunikation.
  • einen Austausch mit Fachexperten.
  • aktuelles Forschungs- und Standardisierungswissen.

Zielgruppen sind...

  • Führungskräfte: technische Grundlagen zur besseren Entscheidung bzgl. zukünftiger Handlungsfelder.
  • Forschungsleiter: Priorisierung der konzerninternen Vorlaufforschung.
  • Fachkräfte und Spezialisten: OT- sowie ICT-Experten aus dem Bereich der Automatisierungstechnik, zum Aufbau von Kenntnissen zu neuen Technologien.
  • Anwender: Einsichten zukünftiger Weiterentwicklung und Grundlagen für Kaufentscheidungen.

Kursdaten

Dauer: 1 Tag Präsenz
Sprache: Deutsch oder Englisch, Unterlagen auf Englisch
Ort: Fraunhofer FOKUS, Berlin
Voraussetzungen: Grundlagen der Informationstechnik (Berufserfahrung, Bachelor Informatik)
Teilnehmergebühr: 1100,00 Euro (inkl. Mittagessen und Pausengetränke)

Niveau: Basic (wichtige Grundlagen) bis Advanced (neue Technologien)

Aktuelle Information

Die Präsenz-Schulung kann aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht angeboten werden. Wenn Sie Interesse an einer Online-Schulung haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Anmeldung

                               
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Pflichtfeld.
Pflichtfeld.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie unsere unterstehenden Datenschutzbestimmungen und AGB gelesen und akzeptiert haben.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie unsere unterstehenden Datenschutzbestimmungen und AGB gelesen und akzeptiert haben.


Datenschutzerweiterung

Dies ist eine Erweiterung unserer allgemeinen Datenschutzerklärung um die Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen dieser Veranstaltung im folgenden zu erklären.

Im Rahmen der Anmeldung für das Kursangebot »Industrial Internet of Things« erheben wir folgende Pflichtangaben:

  • Anrede,
  • Name, Vorname,
  • Straße, Hausnummer,
  • Postleitzahl

  • Ort
  • E-Mail-Adresse,
  • Telefonnummer
  • Termin.

Zudem können weitere Angaben freiwillig getätigt werden:

  • Titel,
  • Firma,
  • Rechnungsadresse (falls abweichend),
  • Abteilung/Position.

Die Verarbeitung der Pflichtangaben erfolgt, um Sie als Teilnehmer der Veranstaltung identifizieren zu können, zur Überprüfung der eingegeben Daten auf Plausibilität, zur Reservierung des Teilnahmeplatzes sowie um den Vertrag über die Teilnahme mit Ihnen zu begründen bzw. umzusetzen und Sie vor, während und im Anschluss an die Veranstaltung mit Informationen zu der Veranstaltung zu versorgen, die Ihnen eine optimale Teilnahme ermöglichen sollen und uns die Planung und Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs ermöglicht. Die Zahlungsdaten benötigen wir zur Abrechnung der Teilnahmegebühr. Die Angabe der freiwilligen Daten ermöglicht uns, die Veranstaltung interessen- und altersgerecht planen und durchführen zu können. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die Erfüllung des Teilnehmervertrages und den vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich. Die für die Veranstaltung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der regelmäßigen Verjährungsfrist von 3 Jahren nach Schluss des Jahres, in dem die Veranstaltung stattfand, gespeichert und danach gelöscht, soweit wir nicht nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (vor allem § 147 AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Im Falle einer längeren Speicherung erfolgt die Datenverarbeitung ausschließlich nur in dem Umfang, wie eine Aufbewahrungspflicht diese gebietet oder Ihre Einwilligung dies bestimmt. Im Übrigen werden die Daten für eine weitergehende Verarbeitung gesperrt.

Im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung über unsere Webformulare arbeiten wir mit dem Dienstleister Mailingwork GmbH, Birkenweg 7, 09569 Oederan, Deutschland (»Mailingwork«) zusammen. Zweck der Zusammenarbeit ist die professionelle Verwaltung von Online-Anmeldungen. Dazu werden die eingegebenen Daten auf den Servern von Mailingwork in Deutschland gespeichert.

Wir haben mit Mailingwork einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert Mailingwork, dass sie die Daten in unserem Auftrag im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleisten.

Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail widerrufen werden. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Abmeldung von der Weiterbildung und kann gegebenenfalls zu Stornierungskosten gemäß unseren AGB führen.


Weiterführende Links: