Talent Take off FOKUS 2016
Die 30 Schülerinnen und Schüler konnten die Ergebnisse der Forschungsarbeit bei FOKUS auch selbst ausprobieren. Fraunhofer FOKUS

Junge MINT-Talente bei Fraunhofer FOKUS

News vom 20. Okt. 2016

Wo werden naturwissenschaftliche Kenntnisse aus Schule und Studium in der Praxis benötigt? Welche Möglichkeiten bieten MINT-Fächer für eine spätere berufliche Laufbahn? Um sich über diese und viele weitere Fragen zu informieren, besuchten Abiturienten aus ganz Deutschland im Rahmen des Fraunhofer »Talent Take Off«-Programms heute Fraunhofer FOKUS.
30 Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren hatten heute die Gelegenheit, sich in den Laboren von zwei Geschäftsbereichen von Fraunhofer FOKUS über berufliche Chancen im MINT-Bereich zu informieren. Studentische und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Geschäftsbereichen Vernetzte Sicherheit und Visual Computing gaben ihnen einen Nachmittag lang Einblicke in die Forschungstätigkeit von FOKUS. Die Abiturienten aus verschiedenen Schulen in ganz Deutschland stehen kurz vor ihrem Abschluss und interessierten sich schon während ihrer schulischen Laufbahn für Fächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT-Fächer).

Während der Laborführungen standen neben den anschaulichen Präsentationen vor allem die Gespräche mit den studentischen und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von FOKUS mit Vordergrund. Die Abiturienten konnten Fragen zu Studienverläufen, Jobchancen und Erfahrungsberichten stellen. 

Im Telereha-Lab des Geschäftsbereichs Vernetzte Sicherheit erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie ein digitales Therapieprogramm entwickelt wird. Sie bekamen von den Forschern gezeigt, wie Video- und Sensoraufnahmen nachbearbeitet werden, wie die Algorithmen für die Bewegungsanalyse entstehen und schließlich die komplette Anwendung in das »MeineReha«-System integriert wird.

In den Laboren des Geschäftsbereichs Visual Computing und des Data Analytics Centers erfuhren die Schülerinnen und Schüler wie Datenanalyse, künstliche Intelligenz und Wissensmanagement miteinander vereint werden kann. Der Schwerpunkt lag dabei insbesondere auf der Echtzeitverarbeitung von großen Datenströmen. Die FOKUS-Mitarbeiter zeigten den Nachwuchstalenten, wie sie in Echtzeit reale Fußballspiele analysieren und auswerten und wie Trendanalyse mithilfe von Topic Modeling auf Basis von Webdaten möglich wird.

Der Besuch bei Fraunhofer FOKUS ist Teil des Fraunhofer-Programms »Talent Take Off« und dient vor allem dazu, talentierte und begabte Jugendliche in ihrem Interesse für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu bestärken und die Anwendung der meist eher theoretischen Gebiete in der Praxis zu demonstrieren.