Dieses Bild hat keinen alternativen Text.
| @Fraunhofer FOKUS

Rahmenvertrag zwischen Fraunhofer FOKUS und Beuth Hochschule unterzeichnet

News vom 09. Sept. 2013

Am 6. September unterzeichneten Prof. Dr. Radu Popescu-Zeletin, Institutsleiter am Fraunhofer FOKUS und Prof. Dr. Hans W. Gerber, 1. Vizepräsident der Beuth Hochschule für Technik Berlin, einen gemeinsamen Rahmenvertrag. Die Unterzeichnung des Vertrags fand auf dem Fraunhofer-Messestand der diesjährigen Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin statt.

Der Rahmenvertrag sieht eine engere Zusammenarbeit der beiden wissenschaftlichen Einrichtungen vor. Diese umfasst die Durchführung von studentischen Projektarbeiten im Rahmen des Masterstudiums an der Beuth Hochschule. Die studentischen Mitarbeiter erhalten am Fraunhofer FOKUS die Möglichkeit, Testumgebungen zu nutzen und Forschungsprojekte durchzuführen. Sie werden hierbei von wissenschaftlichen Mitarbeitern betreut, um gemeinsam Fragestellungen und Lösungsansätze im Bereich der Medieninformatik und Technischen Informatik zu erarbeiten.

Forscher des Fraunhofer FOKUS bieten Lehrveranstaltungen an der Beuth Hochschule an und unterstützen dort das Lehrangebot. Im Jahr 2012 und 2013 wurden bereits je 2 Vorlesungen am Fachbereich "Informatik und Medien" durchgeführt. Prof. Dr. Sebastian von Klinski, Vizepräsident für Forschung und Hochschulprozesse an der Beuth Hochschule betont: „Die Kooperation zwischen Fraunhofer FOKUS und der Beuth Hochschule für Technik Berlin stellt nicht nur für eine zukunftsweisende Zusammenarbeit zwischen Forschung und Lehre eine außerordentlich spannende Plattform dar. Sie ermöglicht gleichzeitig mit vereinten Kräften auf die aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft noch schneller und besser reagieren zu können.“

Die Beuth Hochschule entstand 1971 als Technische Fachhochschule Berlin durch den Zusammenschluss mehrerer Ingenieurakademien. Heute bietet die Beuth Hochschule ihren mehr als 11.000 Studierenden in über 70 akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen ein breites Angebot im Bereich der angewandten Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften.