ESPRI news 2012 Katwarn Start Berlin
Tom Maelsa/ Fraunhofer FOKUS

Berlin startet Katastrophenwarnsystem von Fraunhofer FOKUS

News vom 18. Juni 2012

Der Berliner Innensenator Frank Henkel hat am Sonntag, 17. Juni 2012 in Berlin das Katastrophen-Warnsystem KATWARN gestartet. Das von Fraunhofer FOKUS entwickelte System informiert die Bevölkerung bei Gefahrensituationen per SMS oder E-Mail. Die Anmeldung am System ist für alle Berliner Bürgerinnen und Bürger freiwillig und kostenlos.

In Gefahrenfällen wie Unwetter, Entschärfungen von Blindgängern oder Großunfällen erhalten die angemeldeten Nutzer ortsgenaue Warnungen und Verhaltenshinweise durch die Berliner Feuerwehrleistelle. Selbst bei hohen Belastungen des Handynetzes werden die Warnungen vorrangig befördert und erreichen dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit zeitnah ihre Empfänger.

Das KATWARN-System bietet Feuerwehr- und Rettungsleitstellen sowie dem Katastrophendienststab die Möglichkeit, sich schnell und gezielt mit Kurzinformationen zur bevorstehenden Gefahrensituation direkt an die Berlinerinnen und Berliner wenden. Auch sorgen die zielgerichteten Warnungen nur an die betroffenen Personen dafür, dass sich keine Schaulustigen einfinden, die die Arbeit des Bevölkerungsschutzes behindern.

Ds System KATWARN wurde von den Forschern des Fraunhofer FOKUS entwickelt und ist verschiedenen Orten in Deutschland im Einsatz. Berlin ist nach Hamburg das zweite Bundesland das seinen Einwohnern flächendeckend diesen Sicherheits-Service anbietet.