Berliner Stromnetzdaten stehen ab sofort im Netz – Vattenfall und Fraunhofer FOKUS eröffnen neues Open Data Portal

Meldung vom Mo., 17. Dezember 2012

Berlin, 17. Dezember 2012 – Ab heute ist das neue Open Data Portal des Berliner Stromnetzes unter dem Link www.netzdaten-berlin.de erreichbar.

Berlin, 17. Dezember 2012 – Ab heute ist das neue Open Data Portal des Berliner Stromnetzes erreichbar.

Zum heutigen Start enthält das Portal 89 Datensätze über das Stromverteilnetz der Hauptstadt, gegliedert in acht Kategorien. Neben typischen Strukturdaten wie Stromkreislänge oder Anzahl der Entnahmestellen werden unter anderem auch Informationen zur Einspeisung erneuerbarer Energien im Berliner Netz oder zu den Netzentgelten veröffentlicht. Zur Verfügung gestellt wird das Datenmaterial in maschinenlesbarer Form vom Berliner Stromverteilnetzbetreiber Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH.

Realisiert und betrieben wird das Portal vom Forschungsinstitut Fraunhofer FOKUS.

Die Daten aus dem Portal dürfen von allen Interessierten frei verwendet werden. Sowohl reine Recherchezwecke als auch die Entwicklung neuer Apps, basierend auf den Daten, sind mögliche Anwendungen. Beispiele solcher Apps, welche auf Energiedaten beruhen, werden auf der Internetseite vorgestellt.

„Die Veröffentlichung der Berliner Netzdaten ist einer der Meilensteine unserer Transparenzoffensive, denn öffentlich zugängliche Information über die Energieversorgung, unter anderem die Stromnetze als Transportmittel, sehen wir als eine der Voraussetzungen für das Gelingen der Energiewende in Deutschland“, so Dr. Helmar Rendez, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH.

„Das große Potenzial von Open Data ist bekannt, Verwaltungen und vor allem die Wirtschaft stehen nun in der Pflicht, einen Kulturwandel einzuleiten und Open Data in ihre Arbeitsprozesse zu integrieren“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker, Koordinatorin für

Open Data, bei Fraunhofer FOKUS.

Bislang galt Open Data als Domäne von Verwaltungen und öffentlichen Trägern. Nigel Shadbolt von der University of Southampton stellt in diesem Zusammenhang fest: „Falls Sie denken, es sei schwierig, Verwaltungen zur Bereitstellung von Daten zu bewegen, sollten sie es einmal bei Unternehmen versuchen!“.

Open Data bei Unternehmen ist bisher noch die Ausnahme. Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH nimmt mit der Veröffentlichung seiner Netzdaten eine Pionierrolle ein. Auf diesem Wege kommt das Unternehmen dem großen Interesse der Öffentlichkeit an Informationen zu Energiethemen nach.

Die Netzdatenplattform wurde auf der Basis des CMS Liferay entwickelt. Als Datenkatalog kommt CKAN zum Einsatz (Comprehensive Knowledge Archive Network). Die Metadaten werden konform zur Struktur für Open Goverment Data Deutschland verwaltet.