Special Topic Prize für Priener Produktidee „immer MOBIL+“

News vom 26. Okt. 2012

Die Produktidee „immer MOBIL+“ von Fraunhofer IML, FOKUS und proTime Informationslogistik GmbH ist im Rahmen der neunten European Satellite Navigation Competition mit dem HPI Special Topic Prize zum Thema „Seamless and Sustainable Mobility“ ausgezeichnet worden. Prämiert wurden bei den Galileo Masters innovative und wettbewerbstaugliche Produktideen auf Basis der Satellitennavigation. Der Preisfand wurde am 25. Oktober 2012 übergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert, gesponsert von der HPI Fleet & Mobility GmbH.
Die Produktidee „immer MOBIL+“ von Fraunhofer IML, FOKUS und proTime Informationslogistik GmbH  ist im Rahmen der neunten European Satellite Navigation Competition mit dem HPI Special Topic Prize zum Thema „Seamless and Sustainable Mobility“ ausgezeichnet worden. Prämiert wurden bei den Galileo Masters innovative und wettbewerbstaugliche Produktideen auf Basis der Satellitennavigation. Der Preisfand wurde am 25. Oktober 2012 übergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert, gesponsert von der HPI Fleet & Mobility GmbH.

 

Ziel von „immer MOBIL+“ ist es, Mobilitätsangebote im ländlichen Raum transparenter und damit insbesondere für die Generation 50 plus besser nutzbar zu machen. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Projekts „immer Mobil“ entstand eine Plattform auf der sämtliche Fahrangebote einer Region vernetzt abgefragt und Fahrdienstleistungen gebucht werden können. Dabei werden neben öffentlichen Verkehrsmitteln auch soziale und private Fahrdienste, wie Bürgerbusse, Sammeltaxen oder die Mitfahrzentrale einbezogen und die individuellen Vorlieben der Nutzer berücksichtigt. Eine Anfrage kann telefonisch, per Internet oder von unterwegs beispielsweise mit einem Smartphone erfolgen. Dabei wird über Satellitennavigation der aktuelle Standort des Nutzers bestimmt. Die prämierte Produktidee „immer MOBIL+“  ist eine Anwendung, die auf diese Plattform aufbaut. Sie ermöglicht es, alle Kunden mit ihren persönlichen Vorlieben zu  bedienen, die Plattform geografisch auf ganz Deutschland auszuweiten und legt den Grundstein für einen Ausbau in Richtung Abrechnungs- und Bezahlsystem. Zurzeit wird an der vollständigen Marktreife zum dauerhaften Einsatz der Plattform gearbeitet.

 

Im Rahmen der European Satellite Navigation Competition werden jedes Jahr zahlreiche Länder- und Themenbezogene Preise mit einem Gesamtwert von einer Million Euro vergeben. Für den HPI Special Topic Prize wurde in diesem Jahr nach Ideen für nahtlose und nachhaltige Mobilitätskonzepte in Kombination mit neuen Technologien gesucht. Bei der Bewertung legte die Jury aus Vertretern der HPI Fleet & Mobility GmbH, des Anwenderzentrum Oberpfaffenhofen sowie Hochschulvertretern besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Marktpotential. 76 Ideenskizzen wurden eingereicht, von denen sich „immer MOBIL+“  in der Endrunde gegen vier Konkurrenten durchsetzte.


 


Die Gewinner des Special Topic Prize (von links): Stefan Pfennigschmidt von Fraunhofer FOKUS, Gerd Waizman und Sepp Riesch von der Firma proTime Informationslogistik GmbH sowie Nicole Wagner und Wolfgang Inninger von Fraunhofer IML Prien.

Bildquelle: http://www.immermobil.org