Open Data
shutterstock/ elwynn

Think Open, Think Business: 2. Internationaler Open Data Dialog

News vom 30. Okt. 2013

Am 18. November startet bei Fraunhofer FOKUS zum zweiten Mal der Open Data Dialog. Zum diesjährigen Motto “THINK OPEN, THINK BUSINESS” wird unter anderem der EU-Berater Carl-Christian Buhr vortragen.

Welches Potential bietet der freie Zugang zu öffentlichen Verwaltungsdaten für Unternehmen? Dieser Frage wird im Rahmen des diesjährigen Open Data Dialogs Carl-Christian Buhr nachgehen. Als Mitglied des Kabinetts von Neelie Kroes bei der Europäischen Kommission hat der gelernte Wirtschafswissenschaftler und Informatiker die „Digitale Agenda“ der Europäischen Kommission entscheidend mitgeprägt. In seinem Vortrag „Opening up Government and Research Data: Making the Economic Case in Europe “ wird Buhr jedoch die gewohnten politischen Argumente zurückstellen und sich ausschließlich auf den ökonomischen Nutzen von Open Data konzentrieren.

Neben Buhr stehen noch weitere prominente Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft auf der diesjährigen Agenda. Im Panel „Open Data in Energy Industry“ kommen etwa Chris Davis von der niederländischen Delft University of Technology, Julia Kloiber von der Open Knowledge Foundation, Christian Jacob vom Energiekonzern Vattenfall und Ines Schmidt von Stromnetz Berlin GmbH zusammen. Gemeinsam werden die Referenten Erfahrungen und Perspektiven diskutieren, die aus der Verwendung von Open Data für die Energieindustrie gewonnen wurden. Dabei werden sie besonders auf das von Fraunhofer FOKUS und Stromnetz Berlin GmbH entwickelte Open Data-Portal netzdaten-berlin.de bezugnehmen, das seit 2012 Datenmaterial zum Berliner Stromverteilungsnetz veröffentlicht.