MWC 2013: FAME und Partner zeigen, wie Datenschutz und Sicherheit für vernetzte Geräte möglich ist

News vom 22. Febr. 2013

Auf dem Mobile World Congress 2013 zeigt das internationale Projekt webinos, wie Open Source Technologien Datenschutz und Sicherheit für vernetzte Geräte garantiert, damit Nutzer die Kontrolle über ihre Daten behalten.

Sicherheit beim File Sharing und Datenschutz stehen im Mittelpunkt von webinos: Aus diesem Grund verwenden die gezeigten Demos ein „offenes“, privates Cloud-Modell, um alle Geräte – ob groß oder klein – zu verbinden. Die Besucher des Standes können sich darüber hinaus über den „Personal Data Gateway“ informieren. Er ermöglicht Nutzern die explizite Kontrolle über ihre Daten und Geräte. Zudem gewährleisten offene Protokolle die optimale Interoperabilität und verhindern ein Anbieter-Log-in. Leistungsfähige Programmierschnittstellen ermöglichen darüber hinaus, dass sich die webbasierten Anwendungen völlig in das Zielgerät (TV, Auto oder Mobiltelefon) integrieren. Die Open-Source-Webplattform läuft über alle Gerätetypen hinweg auf Arduino, Mac, PC, Linux und Android.

Ort: Fira Gran Via, Barcelona (Spanien)
Datum: 25.-bis 28. Februar 2013
Stand 1: W3C-Stand 8.1 H49
Stand 2: Mobile Monday Athen-Stand 8.1 K30 (Griechischer Pavillon)