Ecuadors Innovationsminister zu Besuch bei FOKUS

News vom 02. Mai 2013

Der ecuadorianische Minister für Bildung, Wissenschaft, Technik und Innovation, René Ramirez, besuchte vergangene Woche das Institut, um mehr über die Arbeit von FOKUS im Forschungsfeld „Smart Cities“ zu erfahren. Ramirez plant, mit der „City of Knowledge“ in Ecuador eine Modell-Stadt umzusetzen, um dem Land durch Innovationsforschung und -entwicklung zu wirtschaftlichem Aufschwung zu verhelfen.

Bei FOKUS konnte sich die Delegation aus Ecuador einen umfassenden Überblick verschaffen, wie es mit dem Fraunhofer-Konzept für angewandte Forschung gelingt, Zukunftsvisionen in einer optimalen Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft zu verwirklichen. Besonderes Interesse zeigten die Ecuadorianer dabei am Innovationsbüro InnoCity, das im vergangenen Jahr in Santiago de Chile eröffnet wurde. In der chilenischen Dependance entwickelt FOKUS gemeinsam mit südamerikanischen Vertretern aus Industrie, Politik und Wissenschaft bereits seit Oktober 2012 Smart-City-Lösungen für die Region. Wie solche Lösungen genau aussehen und wie sie angewandt werden, präsentierte FOKUS in den Laboren für eGovernment, Smart Energy und anhand der Szenarien zu Sicherheits- und Warnsystemen (KATWARN) und drahtlosen Funknetzten (WiBACK-Technologie).