Fraunhofer FOKUS - Presse / Press
FOKUS Kompetenzzentren
Ansprechpartner

Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS

Mirjam Kaplow
Leitung Corporate Communications
Kaiserin-Augusta-Allee 31
10589 Berlin

Tel.: +49 30 3463-7441
presse [at] fokus [dot] fraunhofer [dot] de 

Pressemeldungen

1  |  2  |  3  |  4  |  5

  • 12.09.2014

    Prof. Manfred Hauswirth wird neuer Institutsleiter am Fraunhofer FOKUS

    Der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft hat Prof. Dr. Manfred Hauswirth zum geschäftsführenden Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin bestellt. Hauswirth tritt sein neues Amt zum 1. Oktober 2014 an. Parallel dazu übernimmt er die Professur für das Fachgebiet »Verteilte offene Systeme« an der Technischen Universität Berlin. Prof. Popescu-Zeletin wird zum 30. September 2014 aus seiner Funktion als Institutsleiter des Fraunhofer FOKUS ausscheiden.
    [mehr]


  • 10.09.2014

    Open Source Content Decryption Modul ist jetzt verfügbar

    Präsentation: Auf der IBC in Amsterdam, 12.-16. September 2014 Stand Fraunhofer FOKUS (Halle 8.B80) und Stand Microsoft (Halle 13.MS1/2) Fraunhofer FOKUS stellt sein Open Content Decryption Modul (OCDM) als Open Source Lösung auf GitHub zur Verfügung. Das OCDM ist ein Content Decryption Modul (CDM), das mit der W3C Spezifikation Enc-rypted Media Extensions (EME) kompatibel ist und in HTML5-basierten Browserumgebungen zum Einsatz kommt. Die Implementierung des OCDM ermöglicht Interoperabilität zwischen verschiedenen DRM Systemen.
    [mehr]


  • 02.09.2014

    Fraunhofer FOKUS und smartclip zeigen Technologielösung für die dynamische Integration von digitaler Bewegtbildwerbung in klassisch-lineare TV-Inhalte

    Anlässlich der IFA (05.-10. Sept. in Berlin), der dmexco (10.+11. Sept. in Köln) und der IBC (11.-15. Sept. in Amsterdam) zeigt Fraunhofer FOKUS, ein Institut der Fraunhofer-Gesellschaft, die Europas führende Organisation für angewandte Forschung ist, gemeinsam mit smartclip, der führenden Vermarktungsplattform für digitale Videowerbung in Multiscreen-Angeboten, eine neuartige Technologielösung für Werbeszenarien im immer stärker verschmelzenden TV- und Internetwerbemarkt.
    [mehr]


  • 01.09.2014

    Interaktive Lösungen für „Multiscreen Advertisement“ auf der IFA 2014

    Auf der IFA 2014 in Berlin zeigen Forscher des Fraunhofer FOKUS wie neue Unterhaltungstechnologien die Möglichkeiten des klassischen Fernsehens erweitern. In Halle 11.1, Stand 22 können Besucher Multiscreen-Advertisement und Rich-Media-Anwendungen erleben und testen.
    [mehr]


  • 03.04.2014

    IT-Recht-Management: Fraunhofer FOKUS und Potsdamer eGovernment Institut gründen interdisziplinäre Plattform für eGovernment

    Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) und das „Potsdam eGovernment Competence Center“ (IfG.CC) bringen in Berlin eine interdisziplinäre eGovernment-Plattform für IT, Management und Recht auf den Weg, um die diversen Digitalisierungsthemen an einer Stelle zu bündeln. Mit der Kooperation werden beide Partner zum führenden Think Tank für eGovernment-Strategien in Deutschland, der die (informations-) technische wie auch die verwaltungspolitische Seite bei der Modernisierung von Staat und Verwaltung gleichermaßen berücksichtigt.
    [mehr]


  • 04.03.2014

    Zivile Sicherheit ohne Überwachung

    Mehr Sicherheit im öffentlichen Raum ohne Einbuße von Privatsphäre oder Persönlichkeitsrechten. Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) zeigt auf der CeBIT 2014 (Halle 9, Stand E40), dass hier kein Widerspruch bestehen muss. Das Krisenmanagementsystem SAFEST erkennt mithilfe von Infrarotkameras kritische Situationen in Menschenansammlungen und führt bedrohte Personen zielgerichtet aus der Gefahrenzone. Dabei werden weder Bewegungsprofile erstellt noch persönliche Daten erfasst.
    [mehr]


  • 25.02.2014

    Studie empfiehlt soziale Netzwerke gegen Wissensverlust in der Verwaltung

    Durch den demografischen Wandel verliert die öffentliche Verwaltung in naher Zukunft viele Mitarbeiter und mit ihnen einen erheblichen Erfahrungsschatz. Eine Studie schlägt nun vor, dieser Gefahr durch den Einsatz sozialer Netzwerke entgegenzutreten.
    [mehr]


  • 13.02.2014

    embedded world 2014: Testumgebung für vernetzte Fahrzeuge

    Moderne Fahrzeuge sind mit immer mehr Assistenzsystemen ausgestattet: So erkennt beispielsweise eine Kamera Verkehrsschilder und weist den Fahrer auf Tempolimits oder Überholverbote hin. In Zukunft werden Fahrzeuge Daten auch untereinander oder mit der Verkehrsinfrastruktur austauschen, um den Fahrer noch früher über Gefahren, wie z. B. ein nahendes Stauende, zu informieren. Grundlage für die Fahrzeug-zu-X-Kommunikation sind ausfallsichere und zuverlässig arbeitende softwarebasierte Systeme. Fraunhofer FOKUS zeigt vom 25. bis 27. Februar auf der embedded world 2014 in Nürnberg (Halle 5, Stand 250) eine Testumgebung für die Prüfung solcher komplexen und hochvernetzten Systeme.
    [mehr]


  • 12.02.2014

    Industrieforum VHPready auf der E-world gestartet

    Im Rahmen der E-world in Essen hat Fraunhofer FOKUS heute gemeinsam mit vierzehn Partnern der Energiebranche den Gründungsvertrag für das »In-dustrieforum VHPready« unterzeichnet. Ziel des Industrieforums ist es, die Integration erneuerbarer Energien in die Energieversorgung zu erleichtern. Als gemeinsame Basis dient dafür die von Vattenfall entwickelte VHPready-Spezifikation (Virtual Heat and Power Ready), die eine sichere und kostengünstige Vernetzung dezentraler Energieversorgungsanlagen zu virtuellen Kraftwerken ermöglicht.
    [mehr]


  • 20.01.2014

    Sichere Identitäten weltweit relevant: Innovationscluster „Next Generation ID“ auf dem World Economic Forum in Davos

    Das Fraunhofer Innovationscluster „Next Generation ID (NGID)“ stellt am 22. Januar 2014 auf dem World Economic Forum (WEF) in Davos sichere Identitätstechnologien der Zukunft vor. Berlin, 20. Januar 2014 – Auf der Podiumsdiskussion „Adressing Identity of People and Things, Privacy, Security and Trust in the Cloud“ (Belvédere Hotel, Davos, Mittwoch 22. Januar 2014, 07:15 – 08:30 Uhr) diskutieren führende Köpfe aus Politik, Wirtschaft und Forschung über die jüngsten Herausforderungen von Datenschutz‐ und Cybersicherheit sowie Strategien für ein sicheres Identity Management.
    [mehr]

1  |  2  |  3  |  4  |  5
Seite Drucken

  zurück     nach oben  

Ansprechpartner

Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS

Mirjam Kaplow
Leitung Corporate Communications
Kaiserin-Augusta-Allee 31
10589 Berlin

Tel.: +49 30 3463-7441
presse [at] fokus [dot] fraunhofer [dot] de